Dienstag, 17. September 2019

Rheinzabern: PiLiLy – tosender Beifall für Piano, Lied und Lyrik

31. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kultur
Umgeben von Reiseutensilien, mit Gedichten im Gepäck und Liedern im Herzen: Gabriele Schwöbel und Martin Erhard. Fotos: Beil

Umgeben von Reiseutensilien, mit Gedichten im Gepäck und Liedern im Herzen: Gabriele Schwöbel und Martin Erhard.
Fotos: Beil

Rheinzabern – Alles schien ideal zusammenzupassen. Herrliches Frühlingswetter, eine geschickte Auswahl von szenisch rezitierten Gedichten, beflügelnde klassische Musik, ein bestens eingestellter Tenor und aus voller Brust Volkslieder schmetternde Besucher in einem bis auf den letzten Platz gefüllten Kleines Kulturzentrum.

Bei der vhs-Rheinzabern gab es die vierte Veranstaltung unter dem Markenzeichen PiLiLy – Piano, Lied und Lyrik – mit Martin Erhard, Klavier, und Gabriele Schwöbel, Rezitation. Diesmal hatte man sich „Heimat und Reisen“ zum Thema genommen, ein schier unerschöpfliches Feld für Dichter und Musiker.

Zwischen dem berühmten Kusellied von Fritz Wunderlich, einer Hommage an die Pfalz und der sehnsuchtsvollen neapolitanischen Weise Torna Sorrento lagen Gedichte von Fontane, Hesse, Busch oder Tucholsky vor allem Volkslieder zum Mitsingen und passende Weisen, die auf der Klaviatur der Gefühle spielten. Tosender Beifall war der Dank des begeisterten Publikums.

vhs-Leiter Gerhard Beil bedankte sich beim Künstlerehepaar Erhard/Schwöbel mit einem köstlichen Pfälzer Tropfen sowie dem neuesten MERIAN-Heft PFALZ, denn, so Beil, „das Gute liegt so nah“ und kann oft erst richtig geschätzt werden, wenn man reist und vergleicht.

Die beiden Künstler treten auch mehrfach während des Kultur- und Heimatfests auf, wie überhaupt die Veranstaltung ein gelungener Einstieg in ein Jahr darstellte, wo man sich über die Bedeutung von Heimat in einer globalisierten Welt besondere Gedanken macht. Musik und Poesie seien dazu bestens geeignet, so Beil.

Genießen den verdienten Beifall: Tenor Martin Erhards ergreifendes Torna Sorrento klingt noch im Raum.

Genießen den verdienten Beifall: Tenor Martin Erhards ergreifendes Torna Sorrento klingt noch im Raum.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin