Sonntag, 07. Juni 2020

Raubüberfall auf Landauer Tankstelle: Zwei Freunde halfen der Polizei

28. März 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Landau – Am 27. März wurde die Tankstelle in der Dammühlstraße überfallen.

Zwei bewaffnete Männer bedrohten die Kassierein und raubten Bargeld. Die Männer wurden kurz danach von der Polizei verhaftet  (Informationen dazu gibt es hier)

Wie der Pfalz-Express nun erfuhr, hatte die Polizei tatkräftige Hilfe von zwei jungen Männern.

Die Freunde hatten den Tankstellenraum nach einer kurzen Besorgung unmittelbar vor dem Überfall verlassen.

Sie bemerkten jedoch einen Mann, der den Raum betrat und etwas kaufte – vermutlich, damit die Kasse geöffnet wurde. In diesem Moment stürmte der Komplize mit einer Waffe in den Raum und bedrohte die Kassiererin.

Als die Freunde den Vorgang bemerkten und die Schreie der Frau hörten, rannten sie zurück, sahen die Räuber weglaufen und nahmen die Verfolgung auf.

Da einer der Täter aber noch die Waffe in der Hand hatte, ließen sie vernünftigerweise von der Verfolgung ab und kümmerten sich statt dessen um die Kassiererin.

Dennoch beobachteten sie genau, wohin sich die Täter wandten und gaben den Polizeibeamten eine detaillierte Beschreibung der beiden Tankstellenräuber. Eine schnelle Auswertung der Überwachungskamera der Tankstelle tat ein Übriges.

Die Täter waren zwischenzeitlich über einen Parkplatz in Richtung eines Einkaufsmarkts gerannt und hatten sich dort hinter einem Container versteckt – wo sie dann recht schnell von den Beamten gestellt wurden.

So konnten mit Hilfe der zwei Freunde, die Zivilcourage und Besonnenheit gezeigt hatten, die Straftäter geschnappt und mögliche weitere Taten verhindert werden. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin