Dienstag, 18. Mai 2021

Rathaus von Gaggenau nach Bombendrohung geräumt

3. März 2017 | Kategorie: Nachrichten
Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Gaggenau  – Nach einer Bombendrohung ist das Rathaus der baden-württembergischen Stadt Gaggenau am Freitagmorgen geräumt worden.

Das bestätigte der Bürgermeister der Stadt dem Nachrichtensender n-tv. Die Drohung sei mit der Absage der Veranstaltung mit dem türkischen Justizminister Bekir Bozdag begründet worden.

Die Stadt hatte die Versammlung am Donnerstag aus Sicherheitsgründen abgesagt. Man rechne mit einem großen Besucherandrang, für den die Festhalle, die dortigen Parkplätze und auch die Zufahrten nicht ausreichen würden, hatte die Stadtverwaltung mitgeteilt.

Das Rathaus wurde dass gegen 11:35 Uhr wieder freigegeben. Bei einer Durchsuchung des Gebäudes mit Unterstützung von zwei Sprengstoffspürhunden sei nichts Verdächtiges festgestellt worden, teilte die Polizei mit. Hinweise auf den unbekannten Anrufer lägen zum jetzigen Stand nicht vor. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Auch in Köln wurde ein für Sonntag geplanter ein Auftritt des türkischen Wirtschaftsministers Nihat Zeybekci abgesagt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin