Dienstag, 11. Dezember 2018

Pünktlich zum Schulbeginn: Gestohlene Max Slevogt-Büste ist wieder aufgestellt

9. August 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau, Regional

Max ist wieder da – die Schule hat ihren Namensgeber zurück.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. „Max ist wieder da! Nach ein paar Wochen unfreiwilligen Urlaubs ist seit gestern unser Namensträger in Form der Bronze-Büste vor dem Eingang Nordring wieder auf seinem alten Platz zu sehen“, freut sich das gesamte Max Slevogt Gymnasium.

Schulleiter Jochen Flohr freut sich, dass die Bronzebüste, die vor ein paar Wochen von ihrem Sockel geholt und gestohlen worden war, wieder am alten Platz am Seiteneingang der Schule steht.

„Max Slevogt ist für uns wichtig und ein Schwerpunkt unserer Schule“, so Flohr. „Schüler der Bildenden Kunst schaffen in jedem Jahr hervorragende Werke, die regelmäßig bei Wettbewerben und Ausstellungen zu bewundern sind. Leistungskurse in Bildender Kunst sind deshalb an unserer Schule selbstverständlich.“

Die Büste ist das Wahrzeichen des MSG (Max Slevogt Gymnasiums).
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Auf Slevogts 150. Geburtstag weist übrigens auch eine Fahne am Haupteingang der Schule hin.

Zurück zum dreisten Diebstahl: Auch an Gedenktafeln hatten sich die Diebe vergriffen. Die sollten, ebenso wie die Büste, an einen Neustadter Metallverwerter verkauft werden. Doch dieser hatte Verdacht geschöpft und die Polizei verständigt.

Die Neustadter Polizei hatte die Büste dann sichergestellt und zur Landauer Polizei gebracht, die wiederum Büste und Gedenktafeln an das Gebäudemanagement der Stadt abgaben.

Laut Pressesprecherin Sandra Diehl seien an Letzteren wohl ein paar Blessuren entstanden, die erst beseitigt werden, bevor sie wieder an Ort und Stelle gebracht werden können. (desa)

Die Fahne vor der Schule weist auf den 150. Geburtstag des Malers hin.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin