Samstag, 19. Oktober 2019

Büste von Alfred Grosser ziert das Gymnasium Bad Bergzabern

20. Februar 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Professor Grosser kam extra aus Paris angereist, um bei der Enthüllung der Büste dabei zu sein. V.li: Schulleiter Philipp Gerlach, Franz Leschinger (Künstler), Professor Alfred Grosser, Landrätin Theresia Riedmaier und die drei Schülersprecherinnen. Foto: kvsüw

Bad Bergzabern – Morgens wurde noch der Sockel für die Bronzebüste des Schulnamensgebers Alfred Grosser befestigt.

Einige Stunden später standen Professor Alfred Grosser selbst, Landrätin Theresia Riedmaier, Schulleiter Philipp Gerlach und die Schulsprecherinnen vor dem Kunstwerk und enthüllten es gemeinsam.

„Wir sind stolz auf diese Büste“, so Schulleiter Philipp Gerlach. Es sei ein „nachhaltiges beeindruckendes Erlebnis“. Geschaffen hat das Kunstwerk Franz Leschinger, Künstler und Lehrer am Bad Bergzabern Gymnasium. Über zehn Stunden musste Professor Grosser im Mai 2012 für den Tonabdruck Model sitzen. Gerlach dankte auch der Sparkasse Südliche Weinstraße und dem Förderverein des Gymnasiums für die finanzielle Unterstützung.

Landrätin Theresia Riedmaier dankte dem Namengeber Grosser für seine Inspirationen und seine Gedanken, die er bei seinen regelmäßigen Besuchen an die Schüler weitergibt. „Das Schulzentrum kann sich dadurch neu erfinden. Es steht für ein Denken und Handeln über Grenzen hinaus“, so die Landrätin.

Der 87-Jährige Franzose Alfred Grosser war eigens für den Termin aus Paris angereist. Er rühme sich gerne damit, der Namensträger dieser Schule in Bad Bergzabern zu sein, so Grosser bei seinem Grußwort. Er gab den Schülern auf den Weg, eigene Ziele zu verfolgen und Freude am Leben zu haben. Schulchor und Lehrerkräfte umrahmten die Veranstaltung musikalisch. (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin