Prognosen von ARD und ZDF: Linke in Thüringen stärkste Kraft – AfD mehr als verdoppelt

27. Oktober 2019 | Kategorie: Nachrichten

Fot: dts nachrichtenagentur

Erfurt – Bei der Landtagswahl in Thüringen wird die Linke laut der um 18 Uhr von ARD und ZDF veröffentlichten Prognosen deutlich stärkste Kraft. Die von Infratest und der Forschungsgruppe Wahlen durchgeführten Nachwahlbefragungen sehen die Partei von Ministerpräsident Bodo Ramelow bei 29,5 und 30,0 Prozent.

Die CDU kommt demnach auf 22,0 bis 22,5 Prozent, die AfD auf 23 bis 24 Prozent. Die SPD erreicht 8,0 bis 8,5 Prozent, die Grünen etwa 5,5 Prozent, die FDP muss mit 5,0 bis 5,5 Prozent um den Einzug in den Landtag zittern.

Damit ist eine reguläre Regierungsbildung nur entweder mit Beteiligung von AfD oder Linken möglich. 2014 war in Thüringen noch die CDU mit 33,5 Prozent stärkste Kraft geworden, es folgten die Linke mit 28,2 Prozent, die SPD mit 12,4 Prozent, die AfD mit 10,6 Prozent und die Grünen mit 5,7 Prozent.

Die FDP blieb mit 2,5 Prozent außerhalb des Landtags und war sogar noch hinter der NPD, die 2014 auf 3,6 Prozent kam.(dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

5 Kommentare auf "Prognosen von ARD und ZDF: Linke in Thüringen stärkste Kraft – AfD mehr als verdoppelt"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    CDU verliert 11% – ein Drittel ihrer bisherigen Stimmanteile – stehende Ovationen für Merkel!

    SPD einstellig: Das hat man sich in jahrelanger Arbeit redlich verdienen …

  2. Markus sagt:

    Überraschung?? Nein.
    Der Wähler im Osten will nicht die CDU, – 11,4%. SPD -4%. Grüne – 0,7%.
    Zahlen Lügen nicht.
    Die neue, zukünftige Volkspartei ist Hellblau.
    GroKo? Nein Danke.

  3. Fred S. sagt:

    Malu war heute noch geschockter als der Wirtschaftsminister sodass sie erstmal den roten Hosenanzug vom Chinabesuch waschen musste und heute vor den Kameras Blauschwarz trug… na wenn dass kein Wink mit dem Zaunpfahl für Thüringen ist!

  4. Helga sagt:

    Die gute Nachricht zuerst: 76,6 % der Wähler in Thüringen haben AfD-Höcke nicht gewählt und nicht gewollt.
    Die schlechte Nachricht: 23,4 % haben ihn gewollt, das sind 23,4 % zuviel.

  5. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Die gute Nachricht zuerst: 91,8% der Wähler haben nicht SPD gewählt!

    Die bessere Nachricht: 94,2% der Wähler haben nicht die Grünen gewählt!

    Die beste Nachricht: Die CDU nimmt Gespräche mit der Linken auf- das wird sie vollends in den Abgrund treiben!

Directory powered by Business Directory Plugin