Sonntag, 20. Oktober 2019

Pfleger Jorde will strenge Personalvorgaben für alle Klinik-Stationen

18. Februar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der Krankenpfleger Alexander Jorde, der durch seinen Auftritt in einer Wahlsendung mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bundesweit bekannt wurde, fordert verbindliche, strenge Personalvorgaben für die Pflege in den Kliniken.

„Und zwar nicht nur für Intensivstationen und andere wenige Bereiche, wie das bisher geplant ist, sondern für alle Stationen“, sagte Jorde dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Ansonsten komme es zu einem Verschiebebahnhof zu Lasten der Pflegenden.

Jorde erwartet, dass es durch die Vorgaben angesichts des leer gefegten Arbeitsmarkts für Pflegekräfte zur Schließung von ganzen Abteilungen kommen wird und damit zu längeren Wartezeiten für die Patienten. „Einige Patienten werden vielleicht länger auf eine planbare Operation wie eine Knie-OP warten müssen“, so Jorde.

Doch wenn die Politik ihre Vorhaben offen und ehrlich kommuniziere, werde es dafür Verständnis in der Bevölkerung geben. „Es ist doch wohl besser, zwei Wochen länger auf eine OP zu warten, wenn man danach gut und sicher versorgt wird“, sagte er. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin