Samstag, 14. Dezember 2019

Kandel: Schließung Geburtenabteilung Asklepios-Klinik: Auch Bürgermeister Tielebörger war nicht informiert

7. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Günther Tielebörger

Günther Tielebörger

Kandel – Nachdem die Asklepios-Klinik in Kandel gestern die Schließung ihrer Geburtenabteilung zum 28. Februar bekannt gegeben hatte, ist die Betroffenheit bei Bürgern und Kommunalpolitikern groß.

Lesen Sie dazu: Kandel: Asklepios Südpfalzklinik Kandel muss Geburtshilfe einstellen – zu wenige Hebammen

Kandels Stadtbürgermeister Günther Tielebörger teilte auf Anfrage des Pfalz-Express mit, er habe sich sofort mit dem Gesundheitsministerium in Mainz in Verbindung gesetzt und warte aktuell auf einen Gesprächstermin. Er hoffe, es gebe noch eine Möglichkeit, die Schließung rückgängig zu machen.

Verstehen kann Tielebörger den Schritt nicht so ganz: Die Zahl der Geburten sei nicht rückläufig, sondern seit Jahren konstant. Auch die niedergelassenen Ärzte bedauerten das Vorgehen der Klinik; man habe stets gut zusammengearbeitet. Die Attraktivität Kandels werde auf jeden Fall unter einer Schließung leiden, so Tielebörger.

Landrat Dr. Fritz Brechtel hatte ebenfalls mitgeteilt, nicht informiert worden zu sein.

Die Antwort auf eine Anfrage des Pfalz-Express an Geschäftsführer Jürgen Schopf erfolgt in Kürze.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin