Montag, 19. August 2019

Kandel: Ärztehaus und Motel – Bürgermeister Tielebörger kontert CDU-Kritik

11. April 2019 | 2 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Stadtbürgermeister Günther Tielebörger

Kandel – Unlängst hatte die Kandeler CDU mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Michael Niedermeier viel Kritik zu dem geplanten Ärztehaus und einem Motel im Gewerbegebiet „Östlich der Lauterburger Straße“ geäußert (wir berichteten).

Nun hat sich auf Anfrage des Pfalz-Express Stadtbürgermeister Günther Tielebörger (SPD, ebenfalls Bürgermeisterkandidat) geäußert.

Motel soll bestehende Hotels nicht konterkarieren

Zum Thema Motel im Gewerbegebiet Östlich der Lauterburger Straße sagte Tieleböger: „Schon seit Jahren beschäftige sich der Stadtrat mit dem Bau eines Motels in Kandel. Um den Bedarf nachzufragen, wie die CDU es jetzt fordert, wäre ein Anruf bei Landrat Dr. Fritz Brechtel wie auch beim Tourismusverein von Vorteil gewesen, die schon seit Jahren darauf hinweisen, dass wir im Kreis Germersheim weitere Unterkünfte benötigen.“

Auch dürfe man einem Investor so viel Bedarfsplanung zutrauen, dass er selbst sehr gut wisse, ob es sich lohne, Millionen zu investieren für ein Motel in Kandel, so Tielebörger. Letztlich habe der Stadtrat einstimmig den Verkauf des entsprechenden Grundstücks an den künftigen Motelbetreiber beschlossen.

Nach den vorliegenden Informationen werde diese Art des Motelbetriebs die bisherige Hotelstruktur in Kandel nicht beeinträchtigen, sondern eher zur Stärkung der Attraktivität der Stadt beitragen.

„Ärztehaus wird gebraucht“

Der Vorschlag zum Bau eines Ärztehauses im gleichen Baugebiet gegenüber des Edeka-Markts sei in der Arbeitsgruppe „Gesundheit“ bei der Vorbereitung zum Landesprogramm „Aktive Stadt“ aufgekommen. „Die dort vertretenen Bürger und Ärzte appellierten an die Stadt, in der Nähe zum Bahnhof und der Innenstadt, aber vor allen Dingen mit der Möglichkeit, genügend Parkplätze zur Verfügung zu stellen, ein Ärztehaus zu bauen“, betont Tieleböger.

Das Ärztehaus sei für die künftige Entwicklung und für die Versorgungssicherheit in Kandel notwendig, auch wenn es die jetzige Arztgeneration in Kandel nicht betreffe. Er habe diese Empfehlungen dem Stadtrat vorgestellt, sagte Tielebörger. In der letzten Sitzung habe der Stadtrat mit großer Mehrheit einem privaten Bewerber für den Bau eines Ärztehauses den Zuschlag gegeben (Baubetreuung Frederking, Herxheim, Anm.d.Red).

Bei der Informationsveranstaltung am 27. März habe sich gezeigt, dass dieser Weg durchaus richtig sei. „Das heißt nicht, dass auch andere Grundstücke in Kandel eventuell hierfür zur Verfügung stehen könnten. Bisher sind Investoren oder auch Grundstückseigentümer nicht an mich herangetreten mit dem Interesse, auch eine Arztpraxis in der Innenstadt unterzubringen. Wenn Anfragen und Angebote von Kandeler Bürgerinnen und Bürger in dieser Richtung kämen, würden diese natürlich wohlwollend geprüft werden und dem entsprechenden Entscheidungsgremium der Stadt vorgelegt werden.“

Vorschläge von der kritisierenden CDU habe es bislang jedoch hierzu nicht gegeben. Die CDU beklage ja selbst auch, dass Kandeler Ärzte wegen Mangels an entsprechenden Praxisräumen in der Stadt bereits weggezogen seien.

Tielebörger weiter: „Es gilt, gemeinsam diese Tendenz aufzuhalten und ergänzend zu den Möglichkeiten in der Innenstadt Räumlichkeiten für Arztpraxen zu finden, darüber hinaus auch für die Zukunft Räumlichkeiten in einem Ärztehaus zu haben. Wie die Informationsveranstaltung gezeigt hat, ist das Interesse durchaus groß, konkrete Verhandlungen laufen schon und auch die kassenärztliche Vereinigung sowie auch das zuständige Ministerium begrüßen den jetzt begangenen Schritt des Stadtrats.“ (red)

So soll das neue Ärztehaus aussehen.
Bild mit freundlicher Genehmigung von Baubetreuung Frederking

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Kandel: Ärztehaus und Motel – Bürgermeister Tielebörger kontert CDU-Kritik"

  1. Makamabesi sagt:

    Ich kann mich da irren, aber sollte nicht schon einmal ein Ärztehaus im Neubau bei der Gemeindeverwaltung entstehen?

  2. HeinBloedt sagt:

    Ein Ärtzehaus in Kandel, ein Ärtzehaus in Bellheim…

    Ich bin mal gespannt wieviele Ärzte sich darin niederlassen…

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin