Montag, 21. Oktober 2019

Pfälzische Seite übernimmt Vorsitz im Eurodistrict Regio Pamina – Landrat Dr. Fritz Brechtel an der Spitze

15. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional

„Drei Musketiere“ für Freundschaft und Zusammenarbeit von Frankreich und Deutschland im Pamina-Raum: Louis Becker, stellvertretender Vorsitzender, Landrat Dr. Fritz Brechtel, der neue Vorsitzende und Josef Offele, scheidender Vorsitzender.
Foto: Clev

Lauterbourg – Der Vorsitz im Eurodistrict Regio Pamina ist nach dreijähriger badischer Präsidentschaft turnusgemäß an die Pfalz übergegangen.

Einstimmig wählte die Verbandsversammlung in ihrer Sitzung am 9. April 2014 in Lauterbourg Dr. Fritz Brechtel, Landrat im Landkreis Germersheim, zu ihrem neuen Vorsitzenden für die Jahre 2014 – 2017.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Louis Becker, Vize-Präsident des Generalrats Bas-Rhin und Bürgermeister von Herrlisheim, und der bisherige Vorsitzende Josef Offele, Bürgermeister a.D. von Ettlingen und Vorsitzender des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein, gewählt.

Weiter gehören dem Vorstand Landrätin Theresia Riedmaier (Südliche Weinstraße), Landrat Jürgen Bäuerle (Rastatt), Generalrat Pierre Bertrand (Wissembourg), Bürgermeister Reinhard Scherrer (Verbandsgemeinde Hagenbach), Landrat Dr. Christoph Schnaudigel (Karlsruhe) und Bürgermeister Richard Stoltz (Munchhausen) an.

Der scheidende Vorsitzende Offele hob in der Bilanz seiner Präsidentschaft (2011 -2014) insbesondere die Vorbereitungen für das neue Programm Interreg V Oberrhein (Programm zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Oberrheingebiet) sowie die erfolgreiche Abwicklung des Kleinprojektefonds Pamina 21 mit 32 realisierten Bürgerbegegnungsprojekten, den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt sowie generell eine Politik der Bürgernähe und Begegnungsdichte hervor.

Der neue Vorsitzende Dr. Fritz Brechtel kündigte für die kommenden drei Jahre Kontinuität und die Stärkung des Eurodistricts als verlässlicher grenzüberschreitender Akteur und Kooperationspartner an.

Als Leitlinie der künftigen Politik, einer „Politik für die Bürger und mit den Bürgern“, gelte der Aktionsplan Pamina 2020, der noch in diesem Jahr verabschiedet werden soll. Insbesondere die Jugendlichen, so Brechtel, sollen mit neuen Konzepten und Projekten zusätzliche Perspektiven auf dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt aufgezeigt werden.

Hierfür und für die Fortsetzung der Kleinprojekte, für touristische Projekte oder Verbesserungen im grenzüberschreitenden Öffentlichen Personennahverkehr werde sich der Eurodistrict für eine bestmögliche Förderung durch EU-Mittel engagieren.

Für die französische Seite dankte Louis Becker dem Alt-Vorsitzenden Offele für seinen tatkräftigen Einsatz und wünschte dem neuen Vorsitzenden Brechtel Glück und Erfolg für die Erreichung der vorgestellten Ziele, die von den elsässischen Partnern mitgetragen und unterstützt werden.  (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin