Freitag, 18. Juni 2021

Eurodistrict Regio Pamina erfindet Brettspiel „Weltenbummler“: Kostenlos für Grundschulen

21. Oktober 2013 | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Nordbaden

 

Das Brettspiel „Weltenbummler“ soll spielerisch spielerisch zum Anwenden der Sprache des Nachbarn animieren.
Fotos: Eurodistrict Regio Pamina

Die Freude war bei den deutschen und französischen Grundschullehrern, die am Programm „Ecoles voisines“ teilnehmen, gleichermaßen groß: Der Eurodistrict Regio Pamina stiftete ihnen ein eigens entwickeltes Brettspiel für den kreativen Einsatz im Unterricht.

Das Brettspiel heißt „Der Weltenbummler“ und führt die Spieler auf eine spannende Entdeckungsreise durch den Eurodistrikt Regio Pamina. Es ist aus der Kooperation des Eurodistricts mit der tschechisch-polnischen Euroregion «Śląsk Cieszyński-Těšínské Slezsko» hervorgegangen. Seit 2010 arbeiten beide Grenzregionen auf Basis eines Kooperationsabkommens zu Themen wie der Bürgerinformation, Sport und dem Austausch der Verwaltungen eng zusammen.

Besonderheit des Spiels ist, dass es beidseitig genutzt werden kann. Auf der einen Seite kann man die tschechisch-polnische Grenzregion entdecken, auf der anderen Seite steht eine spannende Wanderung durch den Eurodistrikt Regio Pamina an. Die Spieler werden dabei vom Wassermann Olziaczek und von der Elfe Pamina begleitet, die an verschiedenen Wegepunkten auf den Weltenbummler warten und über verschiedene Sehenswürdigkeiten und interessante Orte berichten.

Ebenso werden die Spieler bei ihrer Reise durch die tschechisch-polnische Grenzregion begleitet und können jede Menge Interessantes wie z. B. die Stadt Cieszyn entdecken oder die Brücke der Freundschaft am Ufer der Olza besichtigen. Zum Spiel gibt es Begleithefte in vier 4 Sprachen; Deutsch, Französisch, Polnisch und Tschechisch, so dass Menschen aus allen vier Ländern auf gemeinsame Entdeckungsreise gehen können.

Der Eurodistrict Regio Pamina setzt sich für die Förderung der Mehrsprachigkeit ein und möchte mit diesem neuen Angebot die deutschen und französischen Grundschullehrer vor Ort unterstützen. Das Spiel soll die Neugier der Kinder wecken und ihnen die kulturelle Vielfalt des deutsch-französischen als auch tschechisch-polnischen Grenzraums näher bringen und spielerisch zum Anwenden der Sprache des Nachbarn animieren.

Die beteiligten Lehrer am Programm „Ecoles voisines“ werden im Rahmen einer Testphase die Spiele in ihrem Unterricht einsetzen. Diese wird im Dezember 2013 abgeschlossen sein. Auf Basis der Rückmeldungen der Lehrer möchte der Pamina das Spiel noch einem größeren Publikum zugänglich machen.

Es gibt bereits Überlegungen zur Erstellung einer Onlineversion des Spiels sowie zur Entwicklung von kleinen Videobeiträgen zu sehenswerten Orten, die im Spiel vorkommen. Erste Gespräche zur Machbarkeit wurden bereits mit dem CRDP aus Strasbourg geführt. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin