Mittwoch, 02. Dezember 2020

Paris: Mann erschießt sich in Kindertagesstätte

16. Mai 2013 | Kategorie: Panorama, Weltgeschehen

Der Selbstmörder suchte sich ausgerechnet einen Kindergarten zu seiner eigenen Hinrichtung aus. Foto: dts Nachrichtenagentur

Paris – In der Pariser Innenstadt hat sich ein älterer Mann am Donnerstag in einem Kindergarten vor einem Dutzend Kinder erschossen.

Wie die Zeitung „Le Parisien“ berichtet, habe der Mann die private katholische Kindertagesstätte, welche sich in der Nähe des Pariser Eiffelturmes befindet, mit einer abgesägten Schrotflinte betreten. Diese richtete der Mann dann auf dem Flur der Einrichtung gegen sich selbst.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Zeugen sagten französischen Medien, der Mann habe den Kindergarten ohne Schwierigkeiten betreten können. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Paris: Mann erschießt sich in Kindertagesstätte"

  1. Der Dienst sagt:

    Paris, 13.11.2015! Bald auch bei uns? Wollt ihr das? Anscheinend. Denn steht hier irgendwer auf (außer den “üblichen Verdächtigen” ;-))? So hart es auch klingen mag, aber bei Charlie Hebdo konnte man ja – trotz allem Schmerz und dergleichen – noch sagen, dass die Journalisten, Karikaturisten, Chefredakteure und Co. ja auch gehörig mit dem Feuer gespielt haben (kurze Anmerkung: Das ist jetzt KEINE Entschuldigung. Nur dass das klar ist!). Außerdem wussten, dass sie sehr wohl wussten, dass sie in großer Gefahr waren (es gab ja auch schon einen (Brand-)Anschlag auf die Zeitung zuvor).

    Aber hier ist das “gewöhnliche” Volk angegriffen worden. Und da die Franzosen Demokraten, vor allem aber unsere (mittlerweile wirklich sehr engen) Freunde (bewusst ohne Gänsefüßchen) sind, ist es ein Angriff AUF UNS ALLE!

Directory powered by Business Directory Plugin