Sonntag, 25. Oktober 2020

Mann bei Paris enthauptet: Sein Mörder schrie: „Gott ist größer“

16. Oktober 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Paris  – In der Nähe von Paris ist ein Mann auf offener Straße enthauptet worden. Der Vorfall hatte sich Vorort Conflans-Sainte-Honorine nordwestlich von Paris nahe einer Bildungseinrichtung ereignet.

Der mutmaßliche Angreifer floh ins nahe gelegene Nachbarstädtchen Éragny-sur-Oise und wurde kurz darauf von der Polizei erschossen, nachdem er die ihn verfolgenden Polizisten angegriffen haben soll.

Bei dem Enthaupteten handelt es sich um einen 47-jährigen Lehrer, der mit seinen Schülern über Meinungsfreiheit diskutiert und Mohammed-Karikaturen gezeigt hat. Sein Mörder: Ein 18-Jähriger, soweit bisher bekannt. Er habe bei der Tat „Gott ist größer“ (Allahu akbar)  gerufen. Kurz bevor er erschossen wurde, soll er ein Foto der Tat auf Twitter gepostet haben, berichtet „Franceinfo„.

„Einer unserer Mitbürger wurde heute ermordet, weil er Schülern die Freiheit der Meinungsäußerung, die Freiheit zu glauben und nicht zu glauben lehrte“, sagte Frankreichs Präsident Emmanuel Marcon. Es handele sich eindeutig um einen terroristischen Terroranschlag. Die Staatsanwaltschaft für Terrorbekämpfung wurde eingeschaltet.

(dts Nachrichtenagentur/desa/cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin