Sonntag, 26. Mai 2024

Öffentlichkeitsfahndung nach Messerattacke im Bahnhof Bretten – Bundespolizei sucht Tatverdächtigen

30. Januar 2019 | Kategorie: Nordbaden

Fotos:: Bundespolizei

Bretten – Am 8. Dezember 2018 um 19:35 Uhr kam es im Bahnhof Bretten zu einer gefährlichen Körperverletzung, in dessen Verlauf ein junger Mann verletzt wurde. Die Bundespolizei sucht nun den Tatverdächtigen mit Fotos.

Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung wurde ein 20-jähriger Mann von dem Unbekannten zunächst mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Als der Geschlagene sich wehrte, stach der Täter mit einem Messer auf ihn ein und flüchtete anschließend mit der Straßenbahn S 4 in Richtung Gölshausen.

Das Amtsgericht Karlsruhe ordnete die Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern des unbekannten Tatverdächtigen an. Unter folgendem Link können die Lichtbilder abgerufen werden:

http://bit.ly/FahndungBundespolizei

Der Täter wird als ca. 1, 80 Meter groß, zwischen 17 und 20 Jahren alt, mit kurzen dunkelblonden oder braunen Haaren beschrieben. Am Tattag trug er einen olivgrünen Parker mit Fellkapuze, eine braune Jogginghose und schwarze Schuhe. Nach Zeugenangaben gilt als besonders auffällig, dass der Täter seinen rechten Fuß nachzieht.

Die Bundespolizei bittet um Hinweise: Wer kennt den Mann und kann Angaben zum Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe rund um die Uhr unter der Rufnummer 0721 120 16 0 oder unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen. Hinweise können vertraulich behandelt werden. (pol/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen