Mittwoch, 19. Januar 2022

Kaiserslautern: Bundespolizei sucht Zeugen – Jugendliche Täter schlagen Bahnreisenden nieder

17. Juli 2019 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Kaiserslautern – Blick vom Stadion.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Kaiserslautern – Am 16. Juli um ca. 20 Uhr wurde die Bundespolizei am Bahnhof Kaiserslautern durch einen Zeugen informiert, dass ein älterer Herr beim Aussteigen aus der Regionalbahn 65 aus Bad Münster am Stein kommend am Bahnsteig 120 durch einen jugendlichen Täter geschlagen und zu Boden gegangen sei.

Nach ersten Ermittlungen befand sich eine Gruppe Jugendlicher Personen in der besagten Regionalbahn 65 die um 19:52 Uhr den Hauptbahnhof Kaiserslautern erreichte. Im Zug sollen sich die Jugendlichen rücksichtslos verhalten haben, sie seien durch laute Musik, lautes Unterhalten und entsprechender Ausdrucksweise auch anderen Mitreisenden aufgefallen.

Der ältere Herr habe die Jugendlichen auf Ihr Verhalten aufmerksam gemacht und um Rücksichtnahme gebeten. Beim Aussteigen habe es ein kurzes Gerangel gegeben, bei dem einer der Gesuchten das Hinterrad des Fahrrades kurz festhielt und ein weiterer Täter einen gezielten Schlag ausführte.

Daraufhin stürzte der Geschädigte rückwärts in Richtung eines Geländers, das er aber zum Glück verfehlte. Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde an der Unterlippe. Die Täter sind über den Guimaräes- Platz in Richtung Richard-Wagner-Straße und Parkstraße vermutlich in Richtung des Musikerviertel geflohen, konnten aber nicht mehr festgestellt werden.

Personenbeschreibung der Gruppe:

Vier bis fünf Jugendliche ca. 16-20 Jahre alt. Der vermutliche Haupttäter hat ein auffallendes knallrotes langärmliches Sweatshirt getragen, ein Weiterer war komplett schwarz gekleidet und trug schwarze Schuhen mit weißer Sohle. Der dritte Täter habe dunkle Kleidung getragen. In der Gruppe befand sich auch ein Mädchen das lange braune Haare und ein schwarzes Top getragen habe.

Die Bundespolizei bittet die Zeugen der Tat bzw. auch der vorherigen Geschehnisse im Zug, sich beim Ermittlungsdienst der Bundespolizei Kaiserslautern unter Tel.: 0631-34073-0 zu melden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin