Sonntag, 20. Oktober 2019

Neue Kita „Am Fort“ auf dem Gelände des Bethesda eingeweiht – OB Hirsch: „Eine Win-Win-Situation für die Kita, das Bethesda und die Stadt“

18. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Einweihungsfeier der neuen Kita „Am Fort“: Oberbürgermeister Thomas Hirsch (3.v.r.) betonte in seiner Ansprache die Chancen, die der Umzug für die Kita, das Bethesda und die Stadt bietet, und dankte den Verantwortlichen für deren Engagement und Einsatzbereitschaft. Foto: stadt-landau

Einweihungsfeier der neuen Kita „Am Fort“: Oberbürgermeister Thomas Hirsch (3.v.r.) betonte in seiner Ansprache die Chancen, die der Umzug für die Kita, das Bethesda und die Stadt bietet, und dankte den Verantwortlichen für deren Engagement und Einsatzbereitschaft.
Foto: stadt-landau

Landau. „Eine Kita hat uns hier gerade noch gefehlt“, scherzte Bethesda-Geschäftsführer Dieter Lang bei der offiziellen Einweihung der Kita „Am Fort“ auf dem Gelände der Einrichtung in der Bodelschwinghstraße – und machte schnell deutlich, dass das durchaus wörtlich zu verstehen sei.

Rund ein Jahr lang hatte die Diakonissenanstalt Speyer-Mannheim, der Träger des Bethesda, auf dem Areal ein neues Kita-Gebäude errichten lassen. In diesen Neubau konnte nun die bisher im Nordring 6 untergebrachte Protestantische Kindertagesstätte in Trägerschaft des Diakonissenvereins Landau und Umgebung einziehen. Die Stadt hat die Räumlichkeiten von der Diakonissenanstalt gemietet.

„Der Umzug der Kita auf das Bethesda-Gelände eröffnet zahlreiche Chancen“, betonte Oberbürgermeister Thomas Hirsch bei der Einweihungsfeier. „In allererster Linie natürlich für die Kinder: Sie können sich ein neues, spannendes Reich erobern! Helle Räume und neue Spielgeräte verschönern den Kita-Alltag.

Außerdem finden sich mit dem Zoo und dem Fort gleich zwei spannende Ausflugsziele in unmittelbarer Umgebung. Aber auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Bethesda profitieren von der neuen Situation: Mit der Kita kommen Freude, Kinderlachen und Heiterkeit auf das Areal. Zuletzt kommt der Umzug auch der Stadt und damit ihren Bewohnern zugute: Durch den Wegzug der Kita aus dem Nordring 6 werden hier Räumlichkeiten frei. Wir werden diese renovieren und zum Schuljahr 2017/2018 hier eine neue, zweigruppige, kommunale Kita starten.“

Ursprünglich hatte die Stadt den Kita-Ausbau für vorerst beendet erklärt. Ein ungewöhnlich starker Geburtenjahrgang und zahlreiche Zuzüge nach Landau forderten dann aber ein erneutes Nachsteuern. Neben der neuen Kita im Nordring soll zum Schuljahr 2018/2019 eine weitere kommunale Kita im Wohnpark „Am Ebenberg“ entstehen.

Die Kita „Am Fort“ und ihre Kinder wurden unterdessen von den „neuen Nachbarn“ herzlich willkommen geheißen. „Die Kita bereichert das Leben bei uns“, erklärte Bethesda-Geschäftsführer Lang bei der offiziellen Einweihung.

„Begegnungen zwischen unseren älteren Bewohnern bzw. unseren Bewohnern mit Behinderungen und den Kindern werden nicht erzwungen – wir hoffen aber, dass beide Seiten voneinander lernen und Vorurteile abbauen können. Selbstverständlich dürfen die Kinder unsere Einrichtungen wie Schwimmbad, Turnhalle und Spielplatz mitnutzen – das bringt „Leben in die Bude!“

Die Einweihungsfeier selbst war nicht nur geprägt von Ansprachen und Gebeten, sondern auch von den Auftritten der „Milchzahntiger“, wie sich die „Band“ der Kita-Kinder und ihrer Erzieherinnen und Erzieher nannte, die für Begeisterungsstürme beim Publikum sorgte.

Oberbürgermeister Hirsch überreichte der Kita-Leitung im Rahmen der Einweihungsfeier eine Spende aus Mitteln der Sparkassenstiftung. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin