Donnerstag, 21. Januar 2021

Nachbarschaftshilfe: Asklepios Klinik Kandel behandelt zwei elsässische Corona-Patienten

24. März 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim

Asklepios Klinik in Kandel.
Foto: Pfalz-Express

Kandel – Nachbarschaftshilfe unter Freunden heißt in diesen Tagen auch, die an die Kapazitätsgrenzen geratenen Krankenhäuser im benachbarten Elsass zu entlasten und einige französische Corona-Patienten hier in der Region aufzunehmen.

In der Kandeler Asklepios Klinik (im Kreis Germersheim Fokus für Corona-Notfälle) werden derzeit zwei Patienten aus dem Elsass behandelt. Es handelt sich um Menschen mit Vorerkrankungen, wie der Pfalz-Express erfuhr. Momentan seien sie jedoch stabil.

Die Intensivstation ist zwischenzeitlich komplett isoliert, alle anderen Patienten wurden zuvor verlegt. Trotz der Umorganisation und dem damit verbundenen Stress ist die Situation noch recht entspannt. Das Personal wurde zwischenzeitlich wiederholt geschult und entsprechend vorbereitet.

Die größte Station im Krankenhaus mit 35 Betten ist leer und bereit für Quarantäne-Patienten. Die Intensivstation hat im Augenblick sechs Beatmungsplätze,

Die IMC (Intermediate Care) läuft noch normal. Auf der IMC werden Patienten versorgt, die zwar keine intensivmedizinische Behandlung brauchen, aber intensiv pflegerisch betreut und mit ihren Vitalfunktionen überwacht werden müssen. Die IMC ist eine Behandlungsstufe zwischen Intensivstation und Normalstation.

Dort können nun jederzeit im Bedarfsfall auch für beatmungspflichtige Fälle noch acht zusätzliche Betten bereitgestellt werden. Insgesamt wären das 14 Beatmungsplätze – die Klinik ist gerüstet. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin