Sonntag, 01. August 2021

Nach Angriff: AfD-Chef Lucke fordert schärferes Vorgehen gegen Linksextreme

26. August 2013 | Kategorie: Politik

Bernd Lucke fordert härteres Vorgehen gegen linksextreme Gruppierungen.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Der Vorsitzende der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, hat nach einem gewalttätigen Angriff auf einer Wahlkundgebung seiner Partei in Bremen am Wochenende ein schärferes Vorgehen gegen Linksextreme gefordert.

Wie er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte, sei es „an der Zeit, die Geduld mit linksextremen Gruppierungen aufzugeben und offensiver mit kriminellen Strukturen umzugehen“. Lucke erinnerte dabei auch auf die Anschläge auf Wolfgang Schäuble und Oskar Lafontaine.

Am Samstag hatten mutmaßlich linksautonome Täter den AfD-Vorsitzenden in Bremen von einer hüfthohen Bühne gestoßen und mit Pfefferspray angegriffen sowie ein weiteres Parteimitglied mit einem Messer verletzt. Zahlreiche Besucher litten unter Beschwerden durch Reizgas, nachdem bis zu 20 Täter die Veranstaltung gestürmt hatten. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin