Dienstag, 27. Juli 2021

Mutmaßliche Kunsträuber von Rotterdam in Rumänien gefasst

23. Januar 2013 | Kategorie: Panorama

Picassos Werkschau: Die Räuber zeigten sich gut informiert über weltberühmte Maler und ihre Bilder. Foto: Picasso-Dietmar Meinert/pixelio.de

 

Bukarest – Drei Monate nach einem spektakulären Raub in der Rotterdamer Kunsthalle hat die Polizei drei mutmaßliche Täter in der rumänischen Hauptstadt Bukarest gefasst. Das berichtet die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax.

Die Männer sollen in der Nacht zum 16. Oktober in Rotterdam insgesamt sieben Gemälde gestohlen haben, darunter Werke von Malern wie Pablo Picasso, Henri Matisse, Claude Monet und Paul Gauguin. Die Täter benötigten für ihren Raubzug damals nur etwa 90 Sekunden, die Aktion war offenbar von langer Hand geplant gewesen. Die Bilder selbst, von denen jedes Millionen Euro wert ist, wurden laut der niederländischen Polizei bislang aber noch nicht wiedergefunden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin