Donnerstag, 18. Juli 2019

Merkel weist Spekulationen über Wechsel nach Brüssel zurück

16. Mai 2019 | 4 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Angela Merkel
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Spekulationen über einen möglichen Wechsel von ihr nach Brüssel nach der Europawahl zurückgewiesen.

Es gelte weiter, dass sie für kein weiteres politisches Amt zur Verfügung stehe, sagte Merkel am Donnerstag nach einem Treffen mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte in Berlin. Dies gelte auch für ein Spitzenamt in Europa.

Die Kanzlerin hatte zuvor mit Aussagen in der „Süddeutschen Zeitung“ die Spekulationen über ihre politische Zukunft ausgelöst. „Viele machen sich Sorgen um Europa, auch ich. Daraus entsteht bei mir ein noch einmal gesteigertes Gefühl der Verantwortung, mich gemeinsam mit anderen um das Schicksal dieses Europas zu kümmern“, hatte sie der Zeitung gesagt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

4 Kommentare auf "Merkel weist Spekulationen über Wechsel nach Brüssel zurück"

  1. fredvumjupiter sagt:

    Wäre die Kanzlerin statt in Berlin oder Brüssel nicht besser in Moabit, Hohenschönhausen oder stammheim am besten aufgehoben?
    Reicht es noch nicht, für eine Anklage und Verurteilung?

  2. Familienvater sagt:

    Leute freut Euch des Lebens, es droht das totale Paradies in DE u. EU durch die alternativlose AM…

  3. peter sagt:

    Die M. geht zur UNO. Darauf hat sie die letzen 12 Jahre zielgerichtet hingearbeitet (und entsprechende Kollateralschäden akzeptiert).

  4. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Schwer vorstellbar, dass Merkel in Ruhestand geht ohne vorher nochmal ihrem eigenen Land kräftig zu schaden … Der Chefposten der UN ist zum Ende ihrer Kanzlerschaft vakant.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin