Montag, 21. Oktober 2019

Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht

16. Oktober 2017 | 2 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Angela Merkel.  Foto: dts Nachrichtenagentur

Angela Merkel.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich nach der Niederlage ihrer Partei bei der Landtagswahl in Niedersachsen enttäuscht geäußert.

Man habe das Ziel, stärkste Kraft zu werden, leider nicht erreicht, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag in Berlin. Der Wahlkampf sei nicht leicht gewesen, auch weil es wohl in der Bevölkerung eine „Zufriedenheit mit der Landespolitik“ gegeben habe.

Ein zweites Wahlziel habe die CDU aber erreicht: „Rot-Grün in Niedersachsen ist abgewählt“, so Merkel. Sie gratulierte Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) zum Wahlsieg. Dieser habe jetzt den Auftrag, eine Regierung zu bilden.

Die Bundeskanzlerin äußerte sich auch zur Nationalratswahl in Österreich. Sie habe ÖVP-Chef Sebastian Kurz bereits am Sonntagabend gratuliert. Die CDU-Chefin geht davon aus, dass der Erfolg der ÖVP auch daran liege, dass Kurz die Erneuerung seiner Partei „sehr energisch“ betrieben habe. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Merkel nach Niedersachsen-Wahl enttäuscht"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Pressekonferenz der AfD zur Niedersachsen-Wahl 2017: Dr. Gauland, Dr. Meuthen und Dana Guth

    https://www.youtube.com/watch?v=XGF6VHrs1fw

  2. Johannes Zwerrfel sagt:

    Die Karte färbt sich stetig immer mehr in ein angenehmes Blau! Mittlerweile ist die AfD im Bundestag und in 14 von 16 Landesparlamenten vertreten. Die verbliebenen weißen Flecken werden wir 2018 angehen.
    https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/22449588_489413811436221_7395114992310743963_n.png?oh=68cb053cbd8846fb98e1151019f20ced&oe=5A6A8C5F
    Die AfD ist gekommen um zu bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin