Mittwoch, 21. Oktober 2020

Martinshöhe/Kreis Kaiserslautern: Bankfiliale erneut überfallen

29. Juli 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rheinland-Pfalz

Bislang sind noch keine Bilder der Überwachungskamera verfügbar.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Martinshöhe/Kreis Kaiserslautern: Die Angestellten Bankfiliale in der Zweibrücker Straße haben nichts zu lachen: Zum zweiten Mal innerhalb von elf Tagen war die Bank das Ziel eines bewaffneten Räubers.

Der Mann betrat die Geschäftsstelle gegen 14.10 Uhr und forderte unter Vorhalten einer Pistole die Herausgabe von Bargeld. Nachdem ihm der Kassierer mehrere tausend Euro in eine mitgeführte Plastiktüte mit der Aufschrift „Footlocker“ gepackt hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Ortsmitte.

Der Bankräuber wird wie folgt beschrieben:

Etwa 1,80 Meter groß, kräftige Gestalt. Der jüngere Mann war bekleidet mit Jeans, einem grauen T-Shirt mit einem auffälligen Aufdruck – Babygesicht mit Sonnenbrille – sowie einer blauen Baseball-Cap und hellen Schuhen. Während des Überfalls trug er eine Sonnenbrille.

Bereits am Vormittag des 18. Juli hatte ein Mann die Bank überfallen und mehrere tausend Euro erbeutet – die Fahndung nach dem Unbekannten dauert an (wir berichteten). Ob und inwieweit zwischen den beiden Überfällen ein Zusammenhang besteht, ist noch unklar.
Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 369-2620 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.(red/pd-rlp)

Lesen Sie hierzu auch:

Martinshöhe/Kreis Kaiserslautern: Fahndung nach Bankräuber – wer kennt diesen Mann? 3.000 Euro Belohnung

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin