Samstag, 29. Februar 2020

Mannheim: Ermordete Austauschstudentin vermutlich Opfer eines Sexualdelikts

6. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nordbaden

 

Gabriele Z. kam zum Studieren nach Mannheim und fand dort den Tod.
Foto: Polizeipräsidium Mannheim

Mannheim – Grausames Verbrechen in der Mannheimer Innenstadt: Am Freitag,  4. Oktober gegen 18.30 Uhr, entdeckte eine Spaziergängerin in einem Gebüsch unterhalb der Auffahrt zur Kurt-Schumacher-Brücke, unweit der Straßenbahnhaltestelle „Rheinstraße“ und dem Quadrat C 8, den Körper einer leblosen Frau.

Aufgrund der Situation, wie die Tote aufgefunden wurde,  bestand der Verdacht eines Tötungsdelikts. Eine bereits in der gleichen Nacht stattgefundene Obduktion in der Rechtsmedizin Heidelberg untermauerte diesen Verdacht.

Zwischenzeitlich wurde bei der Kriminalpolizei Mannheim die 25-köpfige „Sonderkommission Cäsar“ eingerichtet. Staatsanwaltschaft Mannheim und Soko Cäsar gehen nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen von einem Sexualdelikt aus, bei dem das Opfer durch Gewalteinwirkung getötet wurde.

Bei dem 20-jährigen Opfer handelt es sich um eine Austauschstudentin aus Litauen. Gabriele Z. studierte seit dem Spätsommer im Rahmen eines universitären Austauschprogramms für ein Semester in Mannheim und bewohnte ein Studentenzimmer in Mannheim-Jungbusch.

Für die Ermittlungsbehörden sind derzeit folgende Fragen besonders wichtig:

Wer hat in der Nacht vom Donnerstag („Tag der deutschen Einheit“) auf den Freitag (03./04. Oktober 2013) an der genannten Örtlichkeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Wer kann sachdienliche Angaben über die getötete Gabriele Z. machen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mannheim unter der Rufnummer 0621/174-0. (red/pp mannheim)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin