Sonntag, 20. Oktober 2019

Linken-Chef Riexinger fordert SPD zu Gesprächen auf

15. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Bernd Riexinger wirbt für eine Rot-Rot-Grüne Koalition.
Foto: Licht

Berlin  – Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat die SPD nach dem jüngsten Sondierungstreffen mit der Union aufgefordert, Gespräche mit der Linken aufzunehmen.

„Es ist offensichtlich, dass die Union der SPD nicht entgegenkommen will“, sagte Riexinger. „Die richtige Konsequenz wäre ein Sondierungsstopp. Das würde Merkels Kalkül sprengen. Eine Gesprächseinladung der SPD an Linke und Grüne würde sofort Druck aufbauen. Das wäre Merkels schlimmster Albtraum.“

Riexinger fügte hinzu: „Die SPD hat jetzt vielleicht die letzte Chance, um von der Autobahn in die nächste Niederlage links abzubiegen. Im Bundestag gibt es eine Mehrheit für eine sozialere Politik. Ein Willy Brandt hätte diese Chance längst genutzt.“  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin