Freitag, 02. Dezember 2022

Linken-Chef kündigt Klagen gegen Altersgrenze beim Mindestlohn an

24. März 2014 | Kategorie: Politik

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Linken-Chef Bernd Riexinger hat in der Debatte um Altersgrenzen beim gesetzlichen Mindestlohn angekündigt, gegen jede Form von Altersbegrenzungen klagen zu wollen.

„Wir werden jede Altersgrenze vor Gericht bringen, egal ob 18, 21 oder 25“, sagte Riexinger im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.  Lohn müsse „von Arbeit abhängig sein und nicht vom Alter“, begründete der Vorsitzende der Linken. „Altersgrenzen sind verfassungswidrig“, fügte Riexinger hinzu. Notfalls müsse das Verfassungsgericht entscheiden, erklärte der Linken-Politiker. (dts nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen