Freitag, 27. Mai 2022

LBM: Zufahrten zur Zeiskamer Sportanlage und Reiterstadion kein Unfallschwerpunkt

24. Januar 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

LBM in Speyer
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zeiskam. In Zeiskam ist die durch seine Gemarkung von Bellheim nach Neustadt führende L 540 die wichtigste und verkehrsreichste Straße.

Zuletzt wurde die vor zwei Jahren im Auftrag des zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM Speyer) als Baulastträger aus Richtung Bellheim kommende Straße in zwei Abschnitten vom Ortsende Bellheim bis zur Einmündung der Zufahrt zur Zeiskamer Mühle fertiggestellt. Bleibt noch der 3. Abschnitt bis zum Zeiskamer Bahnübergang.

Inzwischen wurden ebenfalls im Auftrag des LBM beim Bahnübergang mit beidseitigem Rad- und Gehweg von etwa 160 Metern eine Überquerungshilfe geschaffen. Als Beitrag zur sicheren Querung und zur Dämpfung der Geschwindigkeit des in die Bahnhofstraße einfahrenden Verkehrs.

Schließlich wurde der Radweg nach Hochstadt auf der nordwestlichen Seite der L 540 weitergeführt. Heute lässt sich sagen, dass das Land mit diesen Maßnahmen in Zeiskam wesentlich zur Sicherheit des Verkehrs beiträgt.

Weitere Straßenbaumaßnahmen im Zuge der L 540 Zeiskam sind nach aktueller LBM-Mitteilung in den nächsten zwei Jahren nicht vorgesehen. Wie es 2024 aussehe, bleibe abzuwarten. Allerdings seien inzwischen mit der Gemeinde wegen des Radweges entlang der L 540 grob drei Varianten erörtert worden.

Diese würden variieren im Flächenbedarf und anteiligen Herstellungs- sowie späteren Unterhaltungskosten für die Gemeinde. Die Gemeinde müsse entscheiden, welche Version sie favorisiere.

Geprüft laut LBM wurden inzwischen ebenfalls in Ortslage Zeiskam etwaige Abbiege- und
Querungs-Konflikte an den Zufahrten zur Sportanlage beziehungsweise zum Reiterstadion.

Was die Unfallstatistik angehe, seien diese Stellen unauffällig. Aus Sicht LBM bestehe dort baulich kein Handlungsbedarf. (Edgar Schnell)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen