Sonntag, 18. November 2018

Landkreis Germersheim auf der offerta: Viel Lob und „Kundschaft“ am Südpfalz-Stand

7. November 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Die Hoheiten aus dem Kreis Germersheim.
Fotos: KV GER

Kreis Germersheim/Karlsruhe – Wie jedes Jahr hat sich die Südpfalz wieder auf der offerta in Karlsruhe präsentiert – und das mit großem Erfolg.

„Wir fahren am Wochenende oft in die Südpfalz“, „wir freuen uns immer auf den Veranstaltungskalender“, waren die oft zu hörenden Aussagen der offerta-Besucher, die sich am Stand des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. (SÜD) beraten ließen.

Großer Besucherandrang und starke Nachfrage nach dem Veranstaltungskalender, Rad- und Wanderinformationen, lautet das positive Fazit des Standpersonals am „Südpfalz-Stand“.

Zufrieden mit der großen Resonanz war auch der SÜD-Vorsitzende Landrat Dr. Fritz Brechtel: „Bei mehr als 140.000 Besuchern müssen wir vor Ort sein und den Leuten die Südpfalz schmackhaft machen. Denn die offetra ist für uns ein attraktives Schaufenster in die Region, bei dem wir unsere hohe Freizeitqualität und die Pfälzer Lebensfreude präsentieren können.“

Neun Tage wurden am Infostand des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. zahlreiche Angebote und Informationen zur naturnahen Erholung wie Wandern und Radfahren und Einkehrtipps für Tages- und Wochenendausflügler und Urlauber präsentiert.

Gerne griffen die Gäste auch zum Veranstaltungskalender „Feste und Veranstaltungen 2019 – Landkreis Germersheim“. Am Stand des Reptiliums Landau gab es täglich „Reptilien zum Anfassen“. Ganz Mutige konnten sich mit ihnen auch fotografieren lassen.

Und natürlich durften die kulinarischen Spezialitäten nicht fehlen. Die Winzer der Weingüter Heintz aus Minfeld, Rosenhof aus Steinweiler sowie Kehrt aus Winden kredenzten trockene, würzige Rotweine, spritzige frische Weißweine sowie verschiedene Sekte.

Der Bauernhof Kerth aus Kandel-Minderslachen bot leckere Kostproben von Hausmacher Wurst und Schinken. Außerdem noch mit dabei waren wieder die Stadt Germersheim sowie die drei Museen aus der Verbandsgemeinde Jockgrim: Haus Leben am Strom, Terra-Sigillata-Museum und Ziegeleimuseum Jockgrim.

Am traditionellen Südpfalztag zeigte der Landkreis Germersheim die vielen Facetten der Südpfalz. Zunächst zauberte Faycal Bettioui vom Restaurant „Die Krone“ aus Neupotz, Gewinner des Jurypreises beim diesjährigen Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“, leckere Köstlichkeiten auf der Kochbühne der dm-Arena.

Faycal Bettioui zauberte leckere Gerichte.

Auf der Hauptbühne im Eingangsbereich der Messe begann das Südpfalz-Programm um 14.30 Uhr. Den Anfang dort machte die Gruppe „STIMMALARM“ aus Jockgrim, die die Besucher mit ihrem fetzigen Gesang begeisterte. Dann folgten zwei junge Tänzerinnen des TSC „Royal“ Rülzheim e.V. mit einer sportlichen Tanzdarbietung.

Uwe Wünstel vom Reptilium Landau beeindruckte mit einer 3,5 Meter langen Würgeschlange, die sich Landrat Brechtel ohne zu zögern um den Hals legen ließ. Beim anschließenden Interview plauderten Brechtel und die Südpfälzer Hoheiten, der 18. Bellheimer Lord Peter, die Zwiebelkönigin Sandra aus Zeiskam, die Zwiebelprinzessin Leonie, die Druslachelfe Ola aus Lingenfeld, das Knittelsheimer Kätzel Laura, das Bärenpaar Alexandra und Thomas aus Ottersheim über ihre Ämter und die Südpfalz.

Anschließend wurde beim „Get together“ am Südpfalzstand Pfälzer Gastfreundschaft praktiziert: Die Besucher wurden mit süßen und herzhaften Häppchen, Südpfälzer Wein, Sekt und Traubensaft verköstigt.

Ein Highlight wie in jedem Jahr war wieder der „Bellheimer Tag“, dieses Mal am Freitag. Da drehte sich alles um den Gerstensaft. Viele der „Bellheimer Lords“ schenkten den Gästen die besonderen Biere der Bellheimer Brauerei aus. Ebenso präsentierte sich an diesem Tag der Südpfalz-Tourismus VG Bellheim.

Beim Freundinnentag am Mittwoch konnten die Damen bei einem Schwätzchen bei den Winzern ein Gläschen Secco genießen. Auf der Aktionsfläche präsentierten sich dieses Mal der AbenteuerPark Kandel, Lama-Wandern, die Burg Berwartstein und die Holzwerkstätte Hennersdorf. (kv-ger/red)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin