Sonntag, 16. Februar 2020

Landesweiter Schüler- und Jugendwettbewerb 2020: Motto „mitgedacht – mitgemacht!“

14. Februar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Politik regional, Politik Rheinland-Pfalz, Südwestpfalz und Westpfalz

Alexander Fuhr.
Foto: red

Mainz/Südwestpfalz. In den kommenden Wochen sind junge Leute im Alter von 13 bis 20 Jahren in Rheinland-Pfalz aufgerufen, sich am landesweiten „Schüler- und Jugendwettbewerb 2020“ zu beteiligen.

Dieser wird seit 1987 jährlich veranstaltet von der Landeszentrale für politische Bildung (Mainz) in Zusammenarbeit mit dem Mainzer Landtag.

„Schüler, Auszubildende und junge Berufstätige sind aufgefordert, sich mit einem der drei zur Wahl stehenden Themen zu beschäftigen, zum Beispiel innerhalb des Schulunterrichts, einer Jugendgruppe oder auch einzeln“, lässt Alexander Fuhr, stellvertretender Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, in seiner Mitteilung wissen.

Bei der Darstellung könnten die Teilnehmenden wählen zwischen Textform, Tondokumentation sowie Video-, Computer- oder Internetpräsentation. Auch die klassische Form mit Bildern und Collage sei möglich. „Überhaupt sind der darstellerischen Fantasie nach keine Grenzen gesetzt“, ermuntert Alexander Fuhr. „Als Anreiz winken viele attraktive Preise“.

Unter dem Motto „Mitgedacht – mitgemacht!“ können junge Leute in textlicher, bildnerischer oder medialer Form folgende Themen bearbeiten:
– 2020 + 20 – Unsere Welt in zwanzig Jahren
– 30 Jahre Deutsche Einheit – Perspektiven für uns und Europa
– Klimawandel und Alltagsverhalten.

„Dieser Wettbewerb bietet eine gute Gelegenheit für Jugendliche und junge Erwachsene, unsere Gesellschaft kritisch zu hinterfragen und ihre Meinung zu einem Themenbereich eingehend darzustellen“, zeigt sich der Landtagsabgeordnete überzeugt. Mit Bezug auf seinen Wahlkreis „Pirmasens Land“ ermuntert Alexander Fuhr: „Es wäre großartig, wenn sich möglichst viele junge Menschen auch aus unserer Region mit eigenen Beiträgen daran beteiligen würden.“

Anmeldung ist ab sofort möglich. Die Arbeiten können dann bis zum 31. März 2020 bei der Landeszentrale für politische Bildung eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 9. Juni 2020 im Frankfurter Hof in Mainz statt und die Ausstellung der prämierten Arbeiten wird am 16. Juni 2020 im Foyer des Abgeordnetenhauses eröffnet.

Bewerbungsunterlagen mit der notwendigen Anmeldekarte und allen weitergehenden Informationen können im Internet abgerufen werden unter https://www.jugend-im-landtag.rlp.de/de/wettbewerbe/schueler-und-jugendwettbewerb.php

Diese sind auch erhältlich an vielen Schulen sowie in Dahn im Bürgerbüro von Alexander Fuhr (Grabenstr. 1, Tel. 06391/910794).
(Werner G. Stähle)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin