Samstag, 14. Dezember 2019

Landesweiter „Schulbesuchstag“: Alexander Fuhr besucht Bildungseinrichtungen der Südwestpfalz

2. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Alexander Fuhr.
Quelle: alexander-fuhr.de

Südwestpfalz. Im Umfeld des 9. Novembers werden auch dieses Jahr Abgeordnete des Landtages Rheinland-Pfalz im Rahmen des landesweiten „Schulbesuchstages“ Bildungseinrichtungen des Bundeslandes besuchen um mit Schülern in Kontakt zu treten und zu diskutieren.

Über 11.000 Schüler werden die Möglichkeit haben, mit Parlamentariern ins Gespräch zu kommen. Alexander Fuhr (SPD) ist von sechs Schulen der Südwestpfalz zum Besuch eingeladen worden.

Am 7. November wird Alexander Fuhr zu Gast sein in der Integrierten Gesamtschule Thaleischweiler-Fröschen und in der Daniel-Theysohn-IGS in Waldfischbach-Burgalben, am 8. November in der Konrad-Adenauer-Schule Vinningen, in der Realschule plus/Fachoberschule Dahn sowie in der Wasgauschule Hauenstein. Für den 11. November hat ihn die Berufsbildende Schule Rodalben zum Besuch eingeladen.

Als gleich mehrfach prägendes Datum der deutschen Geschichte böten sich diese Tage besonders an, um mit jungen Leuten über historische Ereignisse und demokratische Grundwerte Deutschlands zu diskutieren.

„Wohl kein anderes Datum in der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts hat derart die Emotionen geschürt und kontroverse Diskussionen hervorgerufen wie der 9. November. Epochale Wendepunkte, glückliche wie auch tragische Momente der deutschen Geschichte fanden am 9. November statt – dieses Datum symbolisiert die Hoffnungen der Deutschen, aber auch den Weg in die Verbrechen des sogenannten Dritten Reiches“, schildert der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion seine Motivation und die seiner Landtagskollegen.

Er wolle sich mit Schülern über die geschichtsträchtigen Ereignisse, aber ebenso über aktuelle politische Themen auszutauschen, lässt Alexander Fuhr wissen. So erhielten die Jugendlichen auch einen kleinen Einblick in den Alltag eines Abgeordneten und würden einiges erfahren über die Mandatsausübung und die Aufgaben der Parlamentarier.

Auf diese Weise diene der alljährliche Schulbesuchstag auch dazu, das politische Verständnis der jungen Generation und deren Interesse an der parlamentarischen Demokratie zu fördern. „Ich freue mich sehr über das große Interesse am Schulbesuchstag gerade auch in meiner Heimat und bin gespannt auf interessante Diskussionen mit vielen jungen Menschen“, unterstreicht Alexander Fuhr, der in Dahn zuhause ist.

Stichwort 9. November

1989 Öffnung der DDR-Grenze
In der Nacht des 9. November 1989 öffneten sich überraschend Grenzübergänge der DDR zur Bundesrepublik, der erste um 21:20 Uhr an der Bornholmer Straße in Berlin.
1942 bei Stalingrad beginnt Gegenoffensive der Roten Armee
Am 9. November 1942 begann bei Stalingrad die Gegenoffensive der Roten Armee mit über einer Million Soldaten. Am selben Tag war der erster Schnee gefallen und die Temperatur auf minus 20° Celsius gesunken.
1938 „Reichskristallnacht“
Am 9. November 1938 löste Propagandaminister Joseph Goebbels die vorbereiteten Judenpogrome der „Reichskristallnacht“ aus. Als Vorwand diente der Tod des Botschaftsrates Ernst vom Rath, der zehn Tage zuvor bei einem Pistolenattentat des jüdischstämmigen Herschel Grünspan in Paris verletzt worden war.
1918 Abdankung des Kaisers / Ausrufung der Republik
Gegen Mittag des 9. November 1918 verkündete Reichskanzler Prinz Max von Baden eigenmächtig die Abdankung des Kaisers. Spontan rief darauf Phillip Scheidemann (SPD) vom Reichstag die „Deutsche Republik“ aus, um den Kommunisten zuvorzukommen. Zwei Stunden später rief Karl Liebknecht (USPD) vom Berliner Stadtschloss die „Freie Sozialistische Republik Deutschland“ aus.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin