Freitag, 19. Juli 2024

Landessportbund Rheinland-Pfalz: Karin Augustin kandidiert erneut als Präsidentin

25. Oktober 2013 | Kategorie: Sport Regional

 

Karin Augustin hat noch viel vor.
Foto: LSB

Mainz – Karin Augustin wird den Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) wohl bis zum Jahr 2018 weiter als Präsidentin führen.

Bei der Präsidiumssitzung hat die 57 Jahre alte Amtsinhaberin ihren Präsidiumskollegen offiziell mitgeteilt, dass sie sich bei der nächsten LSB-Mitgliederversammlung am 28. Juni 2014 in der Mainzer Rheingoldhalle erneut zur Wahl stellen werde. Ein Gegenkandidat für die frühere Handballerin und Leichtathletin, die in Mainz-Bretzenheim lebt, ist nicht in Sicht.

„Wir haben einige Dinge angestoßen, die ich gerne fortführen möchte“, sagt Augustin. Aufgrund der harmonischen Zusammenarbeit mit dem Präsidium habe sich nicht lange überlegen müssen, ob sie erneut antreten werde.

Karin Augustin hatte das Amt im Jahr 2008 vom damaligen Interimspräsidenten Dieter Noppenberger übernommen, der ein Jahr zuvor für den verstorbenen Hermann Höfer eingesprungen war.

Die frühere Präsidentin des Sportbundes Rheinhessen wollte den LSB nach einigen turbulenten Jahren in ruhigeres Fahrwasser bringen – was ihr in sechs Amtsjahren auch gelungen ist.

Zu den wichtigsten Herausforderungen für den Fall ihrer Wiederwahl zählt die erste Frau an der Spitze des LSB die Frage, wie die Sportvereine auf die flächendeckende Einführung der Ganztagsschule reagieren. „Wir sind in großer Sorge, das geht gerade in einem Flächenland wie Rheinland-Pfalz an die Substanz der Vereine.“

Wichtige Themenfelder seien aber auch der demographische Wandel, die Bereiche Integration und Inklusion sowie die Fortführung der erfolgreichen Arbeit im Bereich des Leistungssports. Strukturell sieht Augustin den LSB mit seinen Sportbünden Rheinland, Rheinhessen und Pfalz bestens aufgestellt, die Vereinsbasis erreiche man sehr gut.  (red/lsb)

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen