Montag, 18. November 2019

Landau: Förderverein Katharinenkapelle ist Preisträger 2017 des Ehrenamtspreises der Stadt

12. Mai 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Landaus zweitälteste Kirche, die Katharinenkapelle. Der Förderverein, der sich für die Sanierung des Gotteshauses einsetzt, ist Preisträger des diesjährigen Ehrenamtspreises der Stadt Landau. Foto: ld

Landaus zweitälteste Kirche, die Katharinenkapelle. Der Förderverein, der sich für die Sanierung des Gotteshauses einsetzt, ist Preisträger des diesjährigen Ehrenamtspreises der Stadt Landau.
Foto: ld

Landau. Der diesjährige Preisträger des Ehrenamtspreises der Stadt Landau steht fest: Über die Auszeichnung freuen darf sich der Förderverein Katharinenkapelle mit seinem Vorsitzenden Bernhard Scholten.

Der Preis wird am 30. Mai, dem Jahrestag der Verleihung der Stadtrechte an Landau, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung von Oberbürgermeister Thomas Hirsch überreicht.

Die Landauer waren in diesem Jahr aufgerufen, mögliche Preisträger – Vereine, Institutionen, Einzelpersonen – zum Thema „Kultur und Kirche“ vorzuschlagen. Aus diesen Vorschlägen hat der Stadtvorstand einen Preisträger ausgewählt.

„Ich möchte mich bei allen Bürgern bedanken, die sich an dem Verfahren beteiligt haben“, erklärt Oberbürgermeister Hirsch. „Jeder Vorschlag wäre des Preises würdig gewesen, wir haben uns aber für den Förderverein Katharinenkapelle entschieden.

Der Verein leistet seit seiner Gründung im Jahr 2002 hervorragende und engagierte Arbeit für den Erhalt und die Sanierung der zweitältesten Kirche unserer Stadt; gleichzeitig steht er nicht unbedingt im Fokus der Öffentlichkeit. Mit der Verleihung des Ehrenamtspreises wollen wir den Einsatz des Vereins für ein Wahrzeichen unserer Stadt würdigen und den Mitgliedern danke für deren ehrenamtliches Engagement sagen.“

Die Geschichte der Katharinenkapelle reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Die Kirche wurde außer als Gottesdienst- und Chorraum unter anderem auch bereits als Weinlager und Markthalle genutzt. Heute sind an dem katholischen Gotteshaus umfassende Sanierungsarbeiten vonnöten.

Die rund 500.000 Euro teure Außensanierung konnte im Jahr 2010 abgeschlossen werden. „Durch sein außergewöhnliches Engagement generierte der Förderverein Spendengelder in Höhe von rund 185.000 Euro“, erinnert der OB. „Um die noch ausstehende Innensanierung zu finanzieren, hat der Verein bereits weitere Spendenkampagnen gestartet.

Mit der Verleihung des Ehrenamtspreises will die Stadtspitze auch auf die Situation der Katharinenkapelle und des Fördervereins aufmerksam machen und helfen, Spenden zu erlösen.“

Die Stadt Landau vergibt den Ehrenamtspreis seit dem vergangenen Jahr. Mit seinem Amtsantritt hat OB Thomas Hirsch den früheren Bürgerpreis, der im Rahmen des Neujahrsempfangs des Oberbürgermeisters verliehen wurde, in einen Ehrenamtspreis mit eigener Veranstaltung umgewandelt.

Der Stadtchef will damit den Stadtgeburtstag der Stadt Landau am 30. Mai stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Der Preis wird jedes Jahr an einem anderen Ort verliehen. Rund um die Verleihung haben Landauer Vereine die Möglichkeit, sich und ihre ehrenamtliche Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die diesjährige Preisverleihung findet am 30. Mai ab 19 Uhr im Pfarrheim Heilig Kreuz statt. Interessierte Bürger sind willkommen; für Bewirtung ist gesorgt. Die Veranstaltung soll auch Plattform für weiteres ehrenamtliches Engagement in Landau sein: Im Kreuzgang der Augustinerkirche präsentieren sich mehrere Vereine und Organisationen. (ld)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin