Mittwoch, 16. Oktober 2019

Kleinode in der Region: Nachtwanderung zu den Kirchen in Jockgrim zur 750-Jahrfeier

10. Mai 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Auf dem Weg zu St. Dionysius…
Fotos: Andreas Mauritz

Jockgrim – Die Nachtwanderung zu den vier Kirchen in Jockgrim war eine weitere gelungene Veranstaltung im Jockgrimer Jubiläumsjahr.

Die von der ökumenischen Arbeitsgruppe organisierte Veranstaltung begann in der Pfarrkirche St. Georg. Pfarrer Roland Hund gab interessante Erläuterungen zum Baustil und Kunstwerken in der Kirche. Die Betonbauweise und moderne Kunst verleihen der Kirche eine ganz eigene Atmosphäre.

Weiter ging es zur nordisch anmutenden Ludowici-Kapelle, wo Pfarrerin Heike Krebs die Wanderer begrüßte und Otto Mielke über die Besonderheiten des Kirchengebäudes sprach. Die nächste Station war das Schweinheimer Kirchel, Wallfahrtsort und von den Jockgrimern gern bei einem Spaziergang besucht. Hier informierte Hilar Gebhart über die bewegte Geschichte der kleinen Kirche.

Der anschließende Fußmarsch zu St. Dionysius im Hinterstädtel wurde von Fackeln erhellt. Auf dem Weg ergaben sich viele gute Gespräche. Das Konzept der Veranstaltung ging auf: Die „Kirchenwanderer“ konnten die vier Kirchen in ihren Eigenarten erleben, Wissenswertes erfahren und mit den Weggefährten ins Gespräch kommen.

Beim Abschluss in St. Dionysius erwartete die Teilnehmer ein ganz besonderer Höhepunkt: Das Twenty Up Ensemble der Froschkönige trug unter der Leitung von Frank Montillon einige Lieder vor, ruhig und wunderschön. Wiederum war es Hilar Gebhart, der einiges zur Kirche erklärte. Pfarrer Roland Hund und Otto Mielke sprachen die Schlussworte.

Anschließend standen die Teilnehmer noch eine ganze Weile in der lauen Frühlingsnacht im Kirchgarten, bei Getränken, Brezeln und angeregten Gesprächen über die gelungene Veranstaltung, die weit über 100 Menschen begeistert hat.

 

In der St. Georg Kirche.

Ludowici-Kapelle

Schweinheimer Kirchel.

St. Dionysius

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin