Donnerstag, 18. August 2022

Kinderbetreuung in Landau: Stadt will 72 zusätzliche Plätze schaffen

2. August 2022 | Kategorie: Landau, Regional

Landau schafft zusätzliche Kita-Plätze – wie hier in der Kita Schützenhof.
Quelle: Stadt Landau

Landau – Die Stadt muss in den kommenden Jahren doch zusätzliche Kita-Plätze schaffen. Das ist die zentrale Botschaft des Kindertagesstättenbedarfsplans 2022, den das städtische Jugendamt um Leiter Claus Eisenstein vorgelegt hat.

Der Plan wird jedes Jahr fortgeschrieben und an die aktuellen Entwicklungen und Bedarfe angepasst.

„Wir halten in Landau zurzeit 2.161 Betreuungsplätze für Kinder von 0 bis 6 Jahren vor – ein sehr, sehr guter Wert, der jedoch Prognosen zufolge noch immer nicht ausreicht“, so Oberbürgermeister und Jugenddezernent Thomas Hirsch. „Die Bevölkerung in unserer Stadt wächst weiter und das gemäß den jüngsten Zahlen des Statistischen Landesamtes auch noch stärker als bisher angenommen. Um jungen Müttern und Vätern die Möglichkeit zu geben, Familie und Beruf gut vereinbaren zu können, müssen wir Schritt für Schritt weitere Betreuungsplätze schaffen.“ Denn: Die Kapazitäten in den vorhandenen Einrichtungen seien ausgereizt.

Der Kindertagesstättenbedarfsplan 2022 sieht vor, dass in Landau 72 zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden sollen – 27 für Kinder unter 2 Jahren und 45 für Kinder ab 2 Jahren. „Zusätzliche Plätze sind in jüngster Zeit u.a. bereits in den Einrichtungen Froschteich, Schützenhof sowie Spiel- und Lernhaus entstanden; außerdem wurde das durchgehende Betreuungsangebot mit Mittagessen in einigen Einrichtungen, u.a. im Haus für Kinder, erweitert.“ Neue Plätze sollen laut Plan nun auch in der eigenen Kita Ponyhof, die sich in Trägerschaft der Stadtholding Tochter SH-Jugend & Soziales befindet, geschaffen werden, betont Hirsch.

Der detaillierte Kindertagesstättenbedarfsplan mit allen Zahlen, Statistiken und geplanten Maßnahmen wird am 11. August im Jugendhilfe- und am 13. September abschließend im Hauptausschuss behandelt.  

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen