Mittwoch, 23. Oktober 2019

Kandel: Partnergemeinde Reichshoffen zu Besuch – Weihnachtsgesänge auf französisch und deutsch

22. Dezember 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Erst mal in´s Trockene: Stadtbürgermeister Günther Tielebörger und Volker Merkel vom Verein „Grenzüberschreitende Freundschaften“ begrüßten die elsässischen Gäste im Alten Rathaus.
Fotos: pfalz-express.de/Licht/v.privat

Kandel – Vom strömenden Regen unbeeindruckt, besuchten Vertreter der Kandeler Partnergemeinde Reichshoffen (Elsass) die die Bienwaldstadt und schlenderten mit Bürgermeister Günther Tielebörger und Mitgliedern des Vereins „Grenzüberschreitende Freundschaften“ über den Christkindelmarkt.

Zuvor traf man sich im Alten Rathaus zur Begrüßung und zum Austausch. Stadtführer Werner Mühl erklärte den Gästen einiges über die historischen Bauten in Kandel, die bei einem kurzen Spaziergang entlang der Hauptstraße besichtigt wurden. Eine ausführliche Stadtführung wurde wegen des schlechten Wetters abgesagt.

Zum „Aufwärmen“ mit Glühwein und Bratwurst war der Christkindelmarkt dann mehr als willkommen. Besonders gefiel den Besuchern die Kinderbackstube, die nun in ähnlicher Form im nächsten Jahr auch in Reichshoffen entstehen soll.

Viel Spaß hatten Gäste und Gastgeber beim gemeinsamen Singen: Vor der Bühne am Plätzel gaben die Franzosen „O Tannenbaum“ auf deutsch zum besten, während die Kandeler sich mit der französischen Variante „Le Sapin“ versuchten.

Am Ende sang man gemeinsam, was dem Gesangsvortrag sicherlich zu Gute kam – sogar die Weihnachtsmarktbesucher stimmten mit ein. Wiltrud Werling, 1. Vorsitzende des Vereins „Grenzüberschreitende Freundschaften“, zeigte dabei ungeahnte Talente als Dirigentin.

Die Freundschaft soll nun weiter vertieft werden: Nicht nur auf offizieller, sondern auch auf privater Ebene sollen häufiger Treffen stattfinden. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin