Mittwoch, 29. Juni 2022

Kaiserslautern steigt in die 2. Bundesliga auf – Dresden steigt ab

24. Mai 2022 | Kategorie: Nachrichten, Regional, Rote-Teufel-Betze-News, Sport, Sport Regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Der Teambus vom 1. FC Kaiserslautern geht in der nächsten Saison in der 2. Liga auf Reise.
Foto: Pfalz-Express

Dresden – Der 1. FC Kaiserslautern steigt nach vier Jahren wieder in die 2. Fußball-Bundesliga auf, Dresden ist in der nächsten Saison nach einem Jahr Unterbrechung wieder drittklassig.

Nach dem 0:0 im Hinspiel gewann Lautern das Relegations-Rückspiel in Dresden am Abend mit 2:0. Daniel Hanslik besorgte in der 59. Minute den Führungstreffer, Philipp Hercher legte in der 90. Minute nach. Die Gäste vom Betzenberg hatten die ganze Zeit die „Lufthoheit“, in der zweiten Halbzeit dann aber noch deutlich mehr Großchancen.

Am Ende versank die Partie im Chaos: Dynamo-Anhänger machten nach 19 Spielen ohne Sieg ihrem Frust Luft und warfen Böller und Fackeln aufs Spielfeld. (dts Nachrichtenagentur) 

Zug der FCK-Fans auf den Betze….
Foto: Fliehmann

Aufstiegsfeier auf dem Stiftsplatz

Um den Aufstieg gebührend zu feiern, lädt Kaiserslauterns Oberbürgermeister Klaus Weichel alle Bürger im Namen der Stadt zur großen Aufstiegsfeier am Mittwochnachmittag auf dem Stiftsplatz.

Die Feier beginnt beginnt bereits um 15 Uhr mit einem Bühnenprogramm. Gegen 18 Uhr wird dann die Mannschaft in einem Hotel eintreffen, wo Weichel bei einem nichtöffentlichen Empfang Mannschaft und Verein persönlich gratuliert.

Verkehrsbehinderungen wegen Aufstiegsfeier des 1. FC Kaiserslautern

Auf Grund der Aufstiegsfeier des 1. FC Kaiserslautern in die Zweite Bundesliga und dem Empfang des Oberbürgermeisters für die erfolgreiche Mannschaft auf dem Stiftsplatz kann es im Laufe des Nachmittags und Abends immer wieder zu Verkehrsbehinderungen in der Stadt kommen.

So sind die Straßen „Stiftsplatz“ ab Höhe Gasstraße/Rummelstraße, die Fischerstraße ab Ecke Wilhelmstraße, die Karl-Marx-Straße bis Eisenbahnstraße sowie die Bismarckstraße ab der Luisenstraße voraussichtlich ab heute ca. 15:00 Uhr gesperrt. Etwa zur gleichen Zeit erfolgt auch die Sperrung der Spittelstraße zwischen der Martin-Luther-Straße und der Kanalstraße.

Um die Belastungen für die Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten, werden die Sperrungen – in Rücksprache mit der Polizei – abhängig vom Verkehrs- und Fanaufkommen durchgeführt und sind deshalb nicht fest an die genannten Uhrzeiten gebunden. 

…wo nach dem Spiel die Freude riesengroß war.
Foto: Fliehmann

Und das sagt die Polizei

Am 24. Mai 2022 startete um 20.30 Uhr das mit Hochspannung erwartete, entscheidende Relegationsspiel Dynamo Dresden gegen den 1. FC Kaiserslautern. Auch wenn das Spiel in Dresden ausgetragen wurde, ließen sich die Lauterer Fans dieses sportliche Ereignis nicht nehmen und fieberten bei der Public Viewing Veranstaltung im heimischen Fritz-Walter-Stadion mit.

Die Teilnehmeranzahl war auf 7500 Personen begrenzt, die aufgrund der hohen Nachfrage komplett erreicht wurde. Viele Fans verfolgten die Spielbegegnung außerdem an unterschiedlichen Örtlichkeiten in der Altstadt. Die Polizei Kaiserslautern begleitete die Vielzahl an Veranstaltungen mit einem erhöhten Personalansatz durch Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei und war sowohl im Stadion als auch in der Altstadt für die Sicherheit vor Ort.

Auch wenn es zu körperlichen Auseinandersetzungen und Zünden von Pyrotechnik kam, blieben größere Ausschreitungen aus. Absolut unverständlich erscheinen die im eigenen Fritz-Walter-Stadion durch Heimfans verübten Sachbeschädigungen. Trotzdem zieht die Polizei nach dem Einsatz eine positive Bilanz. Der Leiter der Polizeiinspektion Kaiserslautern 2, Polizeioberrat Deutsch betont: „Die Polizei musste verhältnismäßig selten einschreiten und hat eine ansprechbare und starke Präsenz gezeigt. Ziel war es, dass das Fußballereignis für alle zu einem schönen und friedlichen Erlebnis wird.“ 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen