Dienstag, 17. September 2019

Jungen Union Germersheim: Ostereierverkauf für Kinderhospiz und Ostereiersuche im Stadtpark

8. April 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Fleißige Eiersucher im Stadtpark Fronte Lamotte.
Fotos: v. privat

Germersheim-Sondernheim – Mitglieder der Jungen Union (JU) Germersheim-Sondernheim verkauften kurz vor den Osterfeiertagen in der Germersheimer Innenstadt bunte Ostereier vom Geflügelhof Schönung in Erlenbach.

1.600 verkaufte Eier brachten einen Erlös von 280 Euro ein. Das Geld wurde vollständig an das Kinderhospiz „Sterntaler e.V.“ in Dudenhofen gespendet. Der Erlös kommt dort der Einrichtung neuer Kinderzimmer zugute. Im Kinderhospiz werden Kinder betreut, die durch eine schwere Krankheit nur noch eine kurze Lebenszeit haben.

„Die Aktion, die die JU bereits zum zweiten Mal durchführte, wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt“, verkündete Florian Platz, Vorsitzender der JU Germesheim-Sondernheim.

Am Ostermontag fand dann das alljährliche Ostereiersuchen für Kinder im Stadtpark Fronte Lamotte statt. Bei gutem Wetter fanden sich knapp 100 Kinder um 14 Uhr im Park ein und warteten gespannt auf den Startschuss.

Mitglieder der Jungen Union hatten bereits zuvor bunte Eier versteckt. Auch in diesem Jahr wurden die Kinder in zwei Altersgruppen getrennt zum Eiersuchen geschickt, damit sowohl die Großen als auch die Kleinen viele Eier finden konnten. Am Ende ging jedes Kind mit gesammelten Eiern nach Hause oder verzehrte sie noch an Ort und Stelle.

„Schon jetzt ist klar, dass es auch im nächsten Jahr am Ostermontag wieder ein buntes Ostereiersuchen im Lamottepark geben wird“, so Platz.

1.600 Eier verkauft – der Erlös geht an das Kinderhospiz in Dudenhofen.

Viel Platz zum Suchen…

Verkauf in in der Nähe des Nardiniplatzes.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin