Freitag, 20. September 2019

INSA-Umfrage: Mehrheit für Große Koalition stabil

3. Januar 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Im ersten INSA-Meinungstrend des Jahres 2017 im Auftrag der „Bild“ gibt es wenig Veränderungen zur letzten Befragung im vergangenen Jahr, die nach dem Terroranschlag in Berlin und vor den Weihnachtstagen erhoben wurde.

Die Parteien der Großen Koalition, CDU/CSU (32 Prozent) und SPD (21 Prozent), gewinnen je einen halben Punkt hinzu. Linke (11,5 Prozent), Grüne (zehn Prozent) und FDP (sechs Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Befragung in der letzten Vorweihnachtswoche. Die AfD (15 Prozent) verliert einen halben Punkt.

Eine Große Koalition aus CDU/CSU und SPD würde 53 Prozent erreichen.

Eine knappe parlamentarische Mehrheit gibt es mit 48 Prozent auch für eine Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, Grünen und FDP.

„Die GroKo-Mehrheit steht, aber sie ist deutlich schwächer als vor einem Jahr“, sagte INSA-Chef Hermann Binkert.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "INSA-Umfrage: Mehrheit für Große Koalition stabil"

  1. Danny G. sagt:

    ca. 2000 Befragte….
    Wer wird denn hier befragt ? Ich bin noch nie befragt worden. Meine Telefonnummer steht nicht im Buch. Wenn trotzdem so ein Meinungsforschungs-Fuzzi anruft, dann lege ich auf.
    Wo bekommt man also 2000 Leute her die wahrheitsgemäß auf diese Frage antworten ?

    Jetzt frage ich mal einfach so provokant in die Runde: “ Wer kennt jemanden, der jemanden kennt, dessen Schwägerin jemanden kennt, schon einmal dazu befragt worden ist, wen er am Sonntag wählen würde ? “

    Ich kenne Niemanden, und in meinem Umfeld würde diese Frage sicherlich anders beantwortet werden, als von der Firma INSA bundesweit propagiert.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin