Donnerstag, 29. Juli 2021

Innenausschussvorsitzender kritisiert sächsische Polizei: „Parteinahme kann schaden“

5. Oktober 2016 | Kategorie: Politik
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin- Die guten Wünsche eines Beamten der sächsischen Polizei für einen Erfolg einer Pegida-Demonstration am Rande der Einheitsfeierlichkeiten in Dresden schlagen nach Meinung des Vorsitzenden des Bundestags-Innenausschusses, Ansgar Heveling (CDU), auf die Beamten selbst zurück.

„Schon der Anschein einer Parteinahme kann der Polizei schaden“, sagte Heveling der „Rheinischen Post“.

Die Polizei habe die öffentliche Sicherheit und Ordnung insgesamt zu gewährleisten. „Damit ist es nicht zu vereinbaren, in Uniform und offizieller Funktion Sympathie für Demonstrationsanliegen gleich welcher Art zu bekunden“, erklärte Heveling. Vielmehr seien „eine klare und eindeutige Ansprache der Polizeiführung gefragt“, forderte der CDU-Politiker. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin