Montag, 16. Juli 2018

Nach Randale: Polizei löst Pegida-Demo in Köln auf

9. Januar 2016 | 2 Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Köln  – Die Polizei hat am Samstag eine Demonstration der Pegida-Bewegung in Köln aufgelöst.

Die Polizisten setzten Wasserwerfer und Reizgas ein. Zuvor hatten gewaltbereite Hooligans aus dem Demonstrationszug heraus Flaschen auf Beamte geworfen und Böller gezündet. Auch Journalisten waren angegriffen worden.

Die Polizei hatte die Demonstranten daraufhin zur Einhaltung der Ordnung ermahnt. Die Kundgebung hatte bereits mit Verspätung begonnen, da Gegner diese blockiert hatten. Die Polizei rechnete bereits im Vorfeld mit Ausschreitungen.

Angesichts „der besonderen Lage und der möglicherweise gewaltbereiten Versammlungsteilnehmer“ war Großaufgebot von rund 1.700 Beamten im Einsatz. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Nach Randale: Polizei löst Pegida-Demo in Köln auf"

  1. haardtriechel sagt:

    ….ach auf einmal liegt das Gewaltmonopol wieder beim Staat in Köln. Ein schwacher Trost für die Opfer inländerfeindlicher Gewalt, die an Silvester ihrem Schicksal überlassen wurden.

  2. Tom F. sagt:

    Unsere Staatsmacht scheint sich an Sylvester geschont zu haben, damit man mit voller Härte und 1700 Mann gegen „Böllerwerfende“ Deutsche Pöbler vorgehen kann……anstatt die auch vorhandenen Flaschenwerfer aus der Menge zu entfernen, löst man die angemeldete Demo einfach mit Wasserwerfern und Schlagstöcken gewaltsam auf….deutsches Wutproblem gelöst…..wahrscheinlich dann Schnellgerichte für die Rädelsführer und Aburteilung.

    Anscheinend war in Bielefeld auch der Halbmond los…..wie die „WELT“ berichtet…

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150798244/Hunderte-sollen-Bielefelder-Disco-attackiert-haben.html

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin