Freitag, 20. September 2019

Tausende Teilnehmer bei Pegida-Demo in Dresden – Demos in Köln und Berlin beleiben klein – Tausende Gegendemonstranten

5. Januar 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nachrichten

Pegida-Demonstration in Dresden.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Dresden/Köln/Berlin – Am 5. Januar haben wieder tausende Menschen an der „Pegida“-Demo in Dresden teilgenommen. Es war die elfte Veranstaltung dieser Art.

Die Polizei schätzte gegen 19:20 Uhr eine Teilnehmerzahl von „etwa 10.000“, betonte aber, dass eine endgültige Angabe erst zu einem späteren Zeitpunkt ermittelt werden könne. Ansonsten würde dies einen deutlichen Teilnehmerrückgang bedeuten. Bei der letzten Kundgebung vor Weihnachten hatten nach Polizeiangaben rund 17.500 Menschen gegen eine angebliche Islamisierung protestiert.

Eine Sprecherin des „Pegida“-Organisationskomitees lud vom Podium aus Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich öffentlich ein, auf einer der nächsten Veranstaltungen an die Demonstrationsteilnehmer zu sprechen. Erneut war die Kundgebung von zahlreichen „Wir sind das Volk“- und „Lügenpresse“-Rufen begleitet.

In Berlin bleibt die „Pegida“-Bewegung klein: Bei der „Bärgida“-Demo am Montag nahmen nach Polizeiangaben etwa 300 bis 500 Menschen teil. Bei mindestens vier Gegendemonstrationen versammelten sich hingegen über 5.000 Menschen, sagte ein Polizeisprecher der dts Nachrichtenagentur. Die größte Gegendemo gab es an der Stralauer Straße.

Ab 18.30 Uhr sollte der „Bärgida“-Demonstrationszug eigentlich in Richtung Brandenburger Tor führen, Teilnehmer der Gegendemo blockierten die geplante Route aber.

Auch in Stuttgart gingen am Montag mehrere Tausend Menschen gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung auf die Straße. Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte, Flüchtlinge seien in Stuttgart willkommen.

Auch in Köln fanden sich nur wenige „Kögida“-Anhänger ein – mit ebenfalls tausenden Gegendemonstranten. Am Kölner Dom wurde als Zeichen gegen die Bewegung die Beleuchtung ausgeschaltet. Nachdem von Gegendemonstranten die Deutzer Brücke vollständig blockiert wurde, sagte der Veranstalter die Demo ab. (cli/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin