Freitag, 19. August 2022

In Landau soll Kinderansprecher unterwegs gewesen sein – Polizei warnt: „Keine Spekulationen in sozialen Medien“

1. April 2021 | Kategorie: Landau

SYMBOLDBILD: Viele Grundschulen bieten ihren Schülern Sicherheitstraining an wie beispielsweise die Grundschule Herxheim: Nicht von fremden Personen ansprechen lassen.
Foto (Archiv): Sicherheitszentrum SeSiSta

Landau-Wollmesheim – Der Polizeiinspektion Landau ist am Mittwochmittag gegen 11.30 Uhr mitgeteilt worden, dass ein älterer Mann in der Wollmesheimer Hauptstraße ein sechsjähriges Kind angesprochen haben soll.

Der Mann soll das Kind gefragt haben, ob er ihm etwas zeigen solle. Das Kind verständigte seine Eltern, die die Polizei anriefen. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Mann verliefen erfolglos.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 70 Jahre alt, kurze grauweiße Haare, kurzer grauweißer Bart, trug eine schwarze Brille und ein graues T-Shirt. Er soll mit einem Kleintransporter unterwegs gewesen sein.

Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen liegt bislang kein strafrechtlich relevanter Sachverhalt vor, so die Polizei, aber: „Wir nehmen den Hinweis aber trotzdem ernst. Wenn Sie in diesem Zusammenhang etwas beobachtet haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei Landau unter der Telefonnummer 06341/2870 oder pilandau@polizei.rlp.de. Da sich in den sozialen Medien derzeit Spekulationen verbreiten, bitten wir Sie nur offiziellen Quellen zu vertrauen und Inhalte der Nachrichten zu prüfen, bevor Sie den Beitrag liken oder teilen.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen