Mittwoch, 21. Februar 2024

HSG Nußdorf-Landau-Godramstein weiterhin ungeschlagen: Sieg wäre verdient gewesen

6. Oktober 2014 | Kategorie: Allgemein, Sport Regional

Ein spannendes Spiel, das eigentlich für den HSG siegreich hätte ausgehen können.
Foto: red

Landau. Iggelheim Am vergangenen Sonntag gastierte die HSG Nußdorf-Landau-Godramstein als Tabellenzweiter bei einem der  Titelfavoriten in Iggelheim und erreichte in einem spannenden Spiel ein 33:33-Unentschieden.

Der Aufsteiger aus Landau zeigte von Beginn an, dass er beim Verbandsligaabsteiger, um seine weiße Weste kämpfen wollte. So gelang beim Stand von 4:7 (10.) die erste 3-Tore Führung für die HSG. Doch die Gastgeber steckten nicht auf und konnten, gestützt auf ihren sehr gut besetzten Rückraum, erstmals beim 11:10 (19.) in Führung gehen.

In dieser Phase stand die HSG-Abwehr viel zu passiv und im Angriff häuften sich unkonzentrierte Abschlüsse. Nach einer Auszeit stabilisierte sich das Spiel der HSG wieder und so blieb das Spiel weiterhin spannend.

Beim Stand von 16:13 (24.) für den TSV, verletzte sich Jens Wagenblatt schwer am Fuß. Und wird der HSG wohl einige Wochen fehlen. Doch diesen Schock verdauten die Landauer gut und konnten, aufgrund einiger Paraden von Alexander Jung im HSG-Gehäuse und den dadurch ermöglichten Konter, bis zur Pause auf 17:20 wieder davonziehen.

Die zweite Halbzeit begannen die HSG-Jungs sehr konzentriert und lagen bis zum 25:28 (41.) stehts 3-4 Tore in Führung. Nun machte sich der Kräfteverschleiß bei dem Aufsteiger immer mehr bemerkbar. Ab dem 28:31 (47.) kamen die Gastgeber immer stärker auf, da die Kraft bei der HSG immer merklicher nachlies.

Drei Minuten vor dem Ende, beim Stand von 31:32, quittierte der HSG-Keeper eine Vier- Minutenstrafe. In Unterzahl retteten die Landauer den Punkt über die Ziellinie, wobei der Sieg durchaus noch möglich gewesen wäre.
Die Gastgeber konnten diesen Punktgewinn feiern, obwohl sie Zweidrittel des Spiels in Rückstand lagen.
„Am Ende können wir, wenn wir die letzten 3 Minuten betrachtet, mit dem Punkt zufrieden sein. Über den gesamten Spielverlauf wäre der Sieg meiner Mannschaft verdient gewesen“, so der Trainer der HSG. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen