Samstag, 18. September 2021

Wörther Handballer in Waldsee erfolgreich – Männer und Frauen fahren Sieg ein

24. Dezember 2014 | Kategorie: Sport Regional

Die Wörther Hanballerinnen hatten Erfolg…

Wörth – „Ein hart erkämpfter Sieg, weil wir Abwehrschwächen gegen den Waldseer Rückraum zeigten und mit der offensiven abwehr Probleme hatten“ bilanzierte Wörths Trainer Ferdinand Pfirrmann den 27:25 (16:16)- Sieg seiner Truppe in Waldsee.

Nach zehn Minuten stand die Partie 2:3, ehe die durch zahlreiche Verletzungen gehandicapten Gäste über 2:5, 3:7 nach 15 Minuten mit 5:9 führten. Nach dem 8:11 gaben sie aber den Vorsprung schnell aus der Hand. Nach 22 Minuten stand es 11:11. Zu diesem Zeitpunkt war die Wörther Abwehr nicht mehr konsequent genug und ließ sich das aggressive Spiel des Gegners aufdrängen. Selbst die direkte Deckung gegen Bea Demski, die aus dem Rückraum zehn Treffer erzielte, zeigte keine Wirkung. Trotzdem ging die Pfirrmann-Truppe nochmals 13:15 in Führung, ehe mit 16:16 die Seiten gewechselt wurden.

Nach der Pause erzielten die Gastgeber den ersten Treffer und damit ihre einzige Führung. Die Wörther konnten immer wieder mit einem oder zwei Treffern vorlegen, ehe Waldsee fünf Minuten vor Spielschluss nochmals zum 23:23 ausglich. Dann machte die Pfirrmann- Truppe mit ihren drei A-Jugendlichen Lea Mae Bleh, Olivia Wenzel und zum ersten Male Kim Mayer in der 58.Minute beim 24:27 den Sack zu.

„Ein versöhnlicher Jahresabschluss mit einem nicht erwarteten zweiten Platz“ strahlte der Trainer und lobte sein gesamtes „ geschrumpftes“ Team. Weiter geht es am 09.01. um 20 Uhr mit dem Lokalderby gegen Bellheim/Ottersheim/Zeiskam 2 in der Bienwaldhalle.

 Männer ebenfalls erfolgreich

Mit einem 34:28 (16:11)-Sieg bei der TG Waldsee hat der TV Wörth – ohne Lehnert und Kober – für einen versöhnlichen Vorrunden-Abschluss gesorgt und die Distanz zu den möglichen Abstiegsplätzen in der Pfalzliga vergrößert.

Die Tenke-Schützlinge waren während der gesamten Partie immer vorne gelegen, mussten aber über 2:2 (5.Minute), 4:4 (11.Minute) bis zum 7:7 (16.Minute) immer wieder ihren Zwei-Tore-Vorsprung abgeben. Dann setzten sie sich durch Treffer von Alex Werling, Philipp Wesper, Felix Werling, Alex Scherrer und Henning Paul (sein erster Einsatz in der ersten Mannschaft) auf 8:12 in der 23.Minute ab. Nach weiteren Toren von Paul und Scherrer hieß es nach 26 Minuten 10:14 und nach zwei Treffern von David Lang 11:16 in der Halbzeit. An diesem klaren Vorsprung hatte auch Fabian Krucker im Tor großen Anteil, der schon in der zweiten Minute den ersten Strafwurf hielt und eine Führung der Gastgeber vereitelte.

Gleich nach der Pause erhöhten Paul und Lang auf 12:18. Als wieder Paul, zweimal Simon Zolk und Alex Werling das 15:22 (39.Minute) und Lang und Paul das 17:24 (42.Minute) erzielten, schien das Spiel entschieden. Aber innerhalb von sechs Minuten kamen die Gastgeber auf 22:24 heran, als die zu defensive Wörther Abwehr einfache Tore kassierte. Vorne wurde dagegen auf einmal zu schnell und hektisch abgeschlossen.

Nach der Auszeit und der Umstellung auf die vorher erfolgreiche 5:1-Abwehr klappte es auch wieder besser. Lang legte von Rechtsaußen mit vier Treffern in Folge bis zur 56.Minute zum 24:30 vor. Viele Wurfversuche der Einheimischen blieben dagegen im Wörther Block hängen. Auch ihre 4:2-Abwehr mit der Manndeckung gegen die beiden Halben im Rückraum brachte ihnen nichts mehr ein – im Gegenteil: Wörth konnte sein Spiel wieder erfolgreich aufziehen.

Damit war auch Tenke zufrieden: „ Man hat gesehen, wie sehr uns Henning mit seiner Routine in der Abwehr und vorne mit seinen Toren aus dem Rückraum geholfen hat, wie er die Mannschaft immer wieder nach vorne getrieben hat.“ Auch Paul Höflich aus der zweiten Mannschaft gab auf Linksaußen eine gute Figur ab, während Philipp Wesper verletzungsbedingt in der zweiten Halbzeit nicht mehr eingesetzt werden konnte. (jopa)

Beim nächsten Spiel am 11.01.erwarten die Wörther Tabellenführer Eckbachtal um 18 Uhr in der Bienwaldhalle.

…ebenso die Herren.
Fotos: v. privat

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin