Mittwoch, 29. Juni 2022

„Haus zum Maulbeerbaum“: Finanzierung ist deutlich teurer geworden

23. Juni 2022 | Kategorie: Landau

Modell des „Hauses zum Maulbeerbaum“.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Die Mitglieder der gemeinnützigen Genossenschaft „Haus zum Maulbeerbaum“ haben sich am 20. Juni zu ihrer jährlichen Generalversammlung getroffen.

Im Mittelpunkt der Informationen des Vorstands und der angeregten, sich daran anschließenden Diskussion stand der aktuelle Stand des Sanierungsvorhabens. Der erste Bauabschnitt ist abgeschlossen. Das erste Ziel der Genossenschaft ist erreicht. Das noch vor Jahren einsturzgefährdete und zum Abriss vorgesehene Gebäude ist standsicher.

Aller Sicherungseinrichtungen konnten entfernt werden. Auch das Dach ist neu gedeckt. Für die Genossenschaft wenig erfreulich stellt sich allerdings die Situation im Baugewerbe dar. Die
Kosten steigen enorm. Anfänglich realistische Berechnungen dazu sind nach den Darlegungen des Vorstands als Folge der nicht absehbaren außergewöhnlichen Preissteigerungen überholt. Auch die notwendige Finanzierung ist deutlich teurer geworden. Ein Bauantrag für den Innenausbau als zweiten Bauabschnitt ist zwar eingereicht.

Die geänderten Bedingungen sind aber Veranlassung, bisherige Überlegungen zur Nutzung des Gebäudes zu überdenken. Dies wird eine Aufgabe der Genossenschaftsgremien in den
kommenden Monaten sein.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen