Mittwoch, 01. Dezember 2021

Hanfproteinpulver: Sinnvolle Nahrungsergänzung für Sportler und Veganer

22. Februar 2018 | Kategorie: Gesundheit

Hanfpflanze: Das Einweiß hat eine hohe biologische Wertigkeit.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Schon seit einiger Zeit wird Hanf medizinisch eingesetzt, weil es sich positiv auf etliche Krankheiten und Beschwerdebilder auswirken kann.

Gleichzeitig erfreut sich aber auch das sogenannte Hanfproteinpulver, das zum Beispiel im Superfood Shop nu3.de bestellt werden kann, einer immer größeren Beliebtheit.

Das Pulver wird aus industriellem Hanf gewonnen, der nur eine kleine Menge Tetrahydrocannabinol (THC) enthält, so dass die psychoaktive Wirkung fehlt. Dafür ist Hanfproteinpulver reich an wertvollen Inhaltsstoffen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können.

Vor allem für Sportler, die Muskeln aufbauen möchten und für Veganer stellt das Pulver eine Bereicherung des Speiseplans dar.

1. Hanfproteinpulver spendet Energie

Hanfproteinpulver ist reich an:

  • Vitamin E
  • Mineralien wie Magnesium, Eisen, Kalzium, Zink und Phosphor
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Ballaststoffen
  • Sekundären Pflanzenstoffen
  • Chlorophyll

Zudem liefert es dem Körper viele essentielle Fettsäuren, die als Triglyzeride aufgenommen werden und dem Körper sofort Energie spenden. Dementsprechend eignet sich das Pulver gerade für energiebedürftige Situationen wie etwa vor dem Sport.

2. Hanfproteinpulver hilft beim Abnehmen

Auch beim Abnehmen kann das Pulver eine wertvolle Hilfe sein. Der Grund: Es ist reich an Ballaststoffen, die nicht nur wichtig für eine gesunde Verdauung sind, sondern auch ein langes Sättigungsgefühl erzeugen.

Dadurch nimmt der Appetit ab, es wird weniger gegessen und die Pfunde schmelzen. Täglich sollten etwa 18 Gramm Ballaststoffe im Rahmen einer gesunden Ernährung aufgenommen werden. Im Durchschnitt beträgt der tatsächlich verzehrte Wert jedoch bei gerade einmal 14 Gramm.

Dieses Defizit kann durch Hanfproteinpulver gezielt ausgeglichen werden.

3. Hanfproteinpulver trägt zum Muskelaufbau bei

In Hanfproteinpulver kommen große Mengen an Edestin vor. Dieses leicht verdauliche, rein pflanzliche Eiweiß trägt zum Aufbau der Muskeln bei. Insbesondere Bodybuilder und Sportler nutzen das Pulver daher sehr gern als Nahrungsergänzung.

4. Hanfproteinpulver ist eine hochwertige pflanzliche Proteinquelle für Veganer

Veganer streichen jegliche tierischen Produkte von ihrem Speiseplan und haben somit oft Schwierigkeiten, ausreichend hochwertige Proteine aufzunehmen. Da Hanfproteinpulver rein pflanzlich und reich an Eiweiß ist, bereichert es den veganen Speiseplan ungemein.

5. Hanfproteinpulver enthält ein optimales Verhältnis an Omega 3 und Omega 6

Zu guter Letzt ist das Fettsäuremuster bei Hanfproteinpulver ideal. Die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind in einem Verhältnis von 1:3 enthalten, was für den menschlichen Organismus optimal ist.

Gerade in der heutigen Zeit ernähren sich viele Menschen eher so, dass sie dem Körper die Fettsäuren im Verhältnis von 1:50 oder höher zuführen. Dieses ungünstige Fettsäureverhältnis kann chronische Entzündungsprozesse fördern. Hanfproteinpulver kann gezielt dabei helfen, dieses Fettsäuremuster auszugleichen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin