Sonntag, 22. September 2019

Grüne Kandel: Mit Blick auf Zukunft und Nachhaltigkeit in den Stadtrat

21. März 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kommunalwahl 2014, Politik regional

Jutta Wegmann führt die Liste an.
Fotos: v. privat

Kandel – Mit erfahrenen Kommunalpolitikern ziehen die Kandler Grünen in den Wahlkampf für den Stadtrat. In ihr Spitzenteam wählten sie Jutta Wegmann, Peter Amberger, Norbert Rapp, Karlheinz Jung, Bernd Strauß und Joachim Doll.

In ihren Wahlaussagen betonen die Kandler Grünen die finanzielle Nachhaltigkeit als eines der obersten Ziele. Bei allen kommunalen Investitionen müssten die künftigen laufenden Folgekosten in die Abwägung einbezogen werden,  der Gemeinnutzen müsse Priorität haben. „So sehr auch uns bestimmte „Schandflecke“ im Stadtbild stören, wir können es uns nicht leisten, auf Kosten unserer Steuerzahlenden die Versäumnisse von privaten Eignern auszugleichen“, so Spitzenkandidatin Jutta Wegmann.

Als weitere Kernziele sehen die Grünen in Kandel die aktive Gestaltung des demografischen Wandels und ein integriertes Verkehrskonzept. Sie wollen weiter dafür einstehen, den Schutz von Natur und Mitwelt in der Stadt wirksam umzusetzen.

„Kandel lebenswert gestalten sowohl für junge Familien, als auch für langfristig älter werdende Bevölkerung, ist nur mit Bürgerbeteiligung umsetzbar. Die Stadt braucht ein neues Miteinander der Generationen, flexible Wohnformen und neue Versorgungs- und Pflegekonzepte. Dazu müssen die Betroffenen mitreden und mitgestalten können: Die Grünen treten dafür ein, einen „Generationenbeirat“ zu bilden, der bei allen anstehenden Planungen gehört wird“, sagte Jutta Wegmann.

Karlheinz Jung, Peter Amberger (hinten), Jutta Wegmann und Norbert Rapp.

Ein städtisches Verkehrskonzept soll, neben der Geschwindigkeitsbegrenzung mit Tempo 30 auf den innerörtlichen Straßen, vor allem die Mobilität im Nahraum in den Mittelpunkt stellen. Dazu gehören aus Sicht der Grünen Hol- und Bringdienste, wie sie in einigen Gemeinden des Kreises bereits umgesetzt sind, sowie der Ausbau des Carsharing, auch mit umweltschonenden Elektrofahrzeugen.

Ins Stadtbild soll insgesamt mehr Grünes und Buntes einziehen. Nach Überzeugung des Ortsverbands können auch in Kandel gemeinschaftlich Frei- und Grünflächen individuell gestaltet werden. Der Grüne Beigeordnete Norbert Rapp engagiert sich bereits seit Jahren tatkräftig für den Naturschutz in und um Kandel, diese Politik will mit Nachdruck weiter verfolgt. (jw/(red)

Die Grüne Wahlliste für den Stadtrat Kandel:

Listenplatz 1-2: Jutta Wegmann

Listenplatz 3-4: Peter Amberger

Listenplatz 5-6: Norbert Rapp

Listenplatz 7-8: Karlheinz Jung

Listenplatz 9-10: Bernd Strauß

Listenplatz 11-12: Joachim Doll

Listenplatz 13: Ursula Schmitt-Wagner

Listenplatz 14: Regine Rhein

Listenplatz 15: Martin Lind

Listenplatz 16: Sabine Luppert

Listenplatz 17: Heidi Weibel

Listenplatz 18: Rainer Zimmermann

Listenplatz 19: Karin Lausterer

Listenplatz 20: Peter Bolze

Listenplatz 21: Ulla Mostaf

Listenplatz 22: Norbert Greitzke

Listenplatz 23: Sigrid Schweers

Listenplatz 24: Raphaela Mann

Ersatzkandidat: Klaus Wagner

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin