Donnerstag, 13. August 2020

Gesperrten Fahrstreifen übersehen: Lkw-Unfall mit Folgen

13. Februar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Ein Unfall mit Folgen verursachte ein unachtsamer Lkw-Fahrer.
Foto: pd-neustadt

Neustadt. Ein schadensträchtiger Verkehrsunfall ereignete sich am Mitwoch, 12.02.2014, gegen 14 Uhr auf der Autobahn BAB 65, bei Neustadt an der Weinstraße.

Die Bediensteten der Autobahnmeisterei mussten auf dem Autobahn-Abschnitt Neustadt Richtung Karlsruhe, Arbeiten an der Mittelleitplanke verrichten. Hierzu wurde ein Fahrstreifen gesperrt und der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Der Hinweis auf die Fahrbahnverengung wurde rechtzeitig, mittels eines auf dem Standstreifen positionierten Vorwarnanhängers gegeben, welcher die geänderte Verkehrsführung anzeigt.

Der Fahrer eines Lastzuges bemerkte aus Unachtsamkeit den ordnungsgemäß abgestellten Vorwarnanhänger zu spät und streifte diesen. Hierbei wurde der Vorwarnanhänger völlig zerstört und auf das angrenzende Feld geschleudert. Auch an dem, mit drei fabrikneuen Traktoren beladenen Lkw, entstand am Führerhaus ein erheblicher Sachschaden.

Der Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Spezielabschleppunternehmen abgeholt werden. Durch herumfliegende Teile wurde schließlich ein weiterer vorbeifahrender Pkw beschädigt. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf über 20.000 Euro belaufen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Zu einer Gefährdung der Arbeiter kam es nicht. /pd-neustadt)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin