Mittwoch, 18. September 2019

Germersheim und Landau: Angeblichen Arzt aus Dubai täuscht Notlage vor und ergaunert Geld

12. Februar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Landau
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Germersheim/Landau – Einem dreisten Betrug sind zwei Männer aus der Südpfalz aufgesessen: Ein angeblich reicher Arzt aus Dubai täuschte eine finanzielle Notlage geschickt vor und ergaunerte sich auf diese Weise Bargeld von zwei hilfsbereiten Männern.

Am 9. Februar wurde ein 41-jähriger Mann in der Sparkasse in Germersheim von einem Mann mit „sehr gepflegten“ (Polizei) Erscheinungsbild angesprochen.

Dieser bat ihn in englischer Sprache um 1.300 Euro, da er mit seiner Familie dringend nach Berlin müsse. Er sei ein Arzt aus Dubai und wäre sehr reich.

Da er in Deutschland kein Konto habe, würde er das Geld sofort aus Dubai auf das Konto des 41-jährigen überweisen.

Weil der angebliche hilfsbedürftige Arzt seine Geschichte offenbar sehr glaubhaft vortrug, ein Bild von einem Kontostand von 4 Millionen Dollar aus Dubai zeigte und auch einen Anruf mit seiner Bank in Dubai tätigte – „vorspielte“ – , entschied sich der Mann dafür, dem angeblichen Arzt 200 Euro auszuleihen. Die Rückzahlung blieb jedoch aus.

Ähnlich erging es einem 36-Jährigen aus Landau. Dieser wurde bereits am 19. Januar von einem angeblichen Herzchirurgen aus Dubai angesprochen. Aufgrund einer vorgetäuschten Notlage bat er den Mann, 12.000 tunesische Dinar (6.000 Euro) in Euro umtauschen.

Da der Mann den Geldwechsel ablehnte, bat ihn der Täter um die Ausleihung von 2.500 Euro und versprach dafür eine Rückzahlung von 15.000 Euro binnen 72 Stunden.

Als Nachweis für seine Liquidität täuschte der Täter einen Anruf bei seiner Bank in Dubai vor und bat um Zusendung eines Kontoauszuges an die E-Mail Adresse des Geschädigten.

Dieser erhielt dann per E-Mail einen Kontoauszugs der Bank in Dubai, der ein ausreichendes gedecktes Konto aufzeigte. Nach diesem vermeintlichen Nachweis der Liquidität hob der 36-jährige in einer Bank in Landau 2.500 Euro ab und übergab das Geld.
Auch bei ihm blieb die Rückzahlung aus.

Beide beschreiben den Täter als circa 40-50 Jahre alten und 1,80 bis 1,85 Meter großen, schlanken Mann mit dunklen Haaren. Vermutlich hat der Mann eine Stirnglatze mit Haarkranz und war sehr gut gekleidet.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germersheim unter Tel. 07274/9580 oder per E-Mail pigermersheim@polizei.rlp.de zu melden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin