Sonntag, 31. Mai 2020

Germersheim: Eingebrochen, Automaten geknackt und „Kurwa“ gerufen

15. Mai 2019 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Straße „An der Hochschule“.
Foto: Pfalz-Express

Germersheim – Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeuteten zwei Tatverdächtige am Dienstagmorgen gegen 4.15 Uhr bei einem Einbruch in eine Gaststätte bei der Universität (Straße „An der Hochschule“).

Die Täter hatten zunächst eine Fensterscheibe eingeschlagen und gelangten so in den Innenraum. Dort wurden mehrere Spielautomaten aufgebrochen und die Kassen geleert.

Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und verständigte daraufhin die Polizei. Eine sofortige Fahndung im Stadtgebiet blieb erfolglos. Der Zeuge berichtete, dass die beiden Männer maskiert waren. Ein Tatverdächtiger wurde als ca. 1,80 Meter groß beschrieben mit normaler Statur. Er soll eine rote ärmellose Jacke und eine schwarze Wollmütze getragen haben.

Der zweite Tatverdächtige ist demnach 1,70 bis 1,75 Meter groß, kräftige/muskulöse Statur, mit schwarzer Wollmütze und Lederjacke.

Ein Täter hat laut dem Zeugen beim Verlassen der Gaststätte „Kurwa“ gerufen. „Kurwa“ ist ein polnischer Vulgärausdruck für eine Prostituierte, der etwa mit „Nutte“, „Hure“ oder „Schlampe“ übersetzt werden kann. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Germersheim: Eingebrochen, Automaten geknackt und „Kurwa“ gerufen"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Ganz klar AfD-Mitglieder, die eine falsche Fährte legen wollen …

Directory powered by Business Directory Plugin