Sonntag, 07. Juni 2020

Germersheim: Bürgermeister Schaile informiert über aktuelle Corona-Maßnahmen

14. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Marcus Schaile
Foto: red

Germersheim – Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat am Freitagmittag eine landesweite Schließung aller Schulen und Kindertagesstätten beschlossen, die ab Montag, den 16. März, greift.

Mehr dazu hier.

Die Maßnahmen wegen der massiven Ausbreitung des Coronavirus schließen auch ein Verbot von Veranstaltungen ein, die über 75 Teilnehmende hinausgehen.

Das Germersheimer Stadtoberhaupt Marcus Schaile (CDU) reagierte auf die aktuellen Corona-Maßnahmen und richtete einen regelmäßig tagenden Krisenstab ein, der die Sorgen und Nöte der Bürger sehr ernst nehme, hieß es aus dem Rathaus.

Schaile verfügte für die Stadt Germersheim folgendes Vorgehen (Stand: 14.3.2020):

Alle Städtischen Kindertagesstätten bleiben ab dem 16.03.2020 geschlossen. Eine Notbetreuung ist eingerichtet. Das Land Rheinland-Pfalz wird am Montag eine Liste mit Berufen im medizinisch-pflegerischen Bereich ausgeben. Wenn Eltern in einem dieser Bereiche arbeiten, können sie ihre Kinder weiterhin in die Betreuung geben.

Auch alle Germersheimer Schulen sind ab dem 16.3.2020 bis einschließlich 17. April (Ende der Osterferien 2020) geschlossen. Bei Rückfragen bzgl. Notbetreuung und benötigter Unterrichtsmaterialien, die zuhause bearbeitet werden sollen, wenden Sie sich bitte an die verantwortlichen Schulleitungen der betreffenden Schulen.

Die Stadtverwaltung Germersheim wird zwar ab dem 16.3.2020 für den Publikumsverkehr schließen, alle Abteilungen werden aber weiterhin besetzt sein, um telefonischen Anliegen entgegenzunehmen. Bürger sollen sich an die zentrale Telefonnummer der Stadtverwaltung Germersheim (07274-960-0) wenden.

Um Bürger und Mitarbeiter der Stadt zu schützen, schließen auch städtische Außenstellen wie die Stadtbibliothek, die Städtische Musikschule und –akademie und das Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum  ab Montag, dem 16.3.2020.

Die Veranstaltungsräume der Stadt Germersheim werden ab dem 16.03.2020 geschlossen und stehen nicht mehr zur Verfügung. Dies sei unbedingt zu beachten, so die Stadt. Im Hinblick auf das strikte Verbot des Landes Rheinland-Pfalz von Veranstaltungen mit über 75 Personen sollten Bestattungen sowie Trauungen nur in kleinstem Kreis stattfinden.

Veranstaltungen wie die Sommertagsumzüge in Sondernheim und Germersheim sowie die Veranstaltungen des Städtischen Kulturamts waren ohnehin bereits von Bürgermeister Marcus Schaile Mitte der Woche abgesagt worden.

Schaile richtet den dringenden Appell an alle Bürger, private Veranstaltungen und Vereinstätigkeiten sowie alle sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken: „Wir müssen in jedem Fall zusammenstehen und flächendeckend solidarisch handeln. Ich rufe Sie dringend zur Nachbarschaftshilfe auf, um die Schwächeren in unserer Gesellschaft zu unterstützen und deren Versorgung zu gewährleisten. Mit allen notwendigen vorgenommenen Maßnahmen verfolgen wir natürlich das bundesweite Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.“

Schaile bittet auch darum, dass bei der rasanten Entwicklung der Corona-Krise alle Bürger auf aktuelle Informationen auf der Städtischen Homepage achten sollen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin